Basilikum Krankheiten

Diese Krankheiten bedrohen Basilikum – Symptome und Bekämpfung

Leidendes Basilikum präsentiert sich mit fleckigen oder deformierten Blättern. Welche Krankheiten sich hinter den Symptomen verbergen und wie sie zu bekämpfen sind, erläutern die folgenden Zeilen.

Septoria Pilzinfektionen

Sie äußern sich in bräunlichen Nekrosen auf den Blättern, die sich allmählich ausbreiten. Die Sporen der Schlauchpilzgattung Septoria schlagen vorzugsweise zu bei feucht-warmer Witterung im Juni, Juli und August. Im Endstadium der Krankheit vertrocknet das Laub und fällt ab. Wenngleich es bislang an wirksamen Fungiziden fehlt, gebieten Sie auf diese Weise einer weiteren Ausbreitung mit ein wenig Glück Einhalt:

  • bei den ersten Symptomen befallene Zweige bis auf ein Blattpaar zurückschneiden
  • Basilikum im Topf von anderen Pflanzen isolieren
  • entsorgen, wenn sich die Pflanze nicht erholt
  • Schnittgut verbrennen oder im Hausmüll entsorgen

Vorbeugend ist empfehlenswert, nicht Stickstoff-betont zu düngen und Basilikum grundsätzlich von unten zu gießen. Darüber hinaus spielt die Wahl des Standortes eine zentrale Rolle. Wählen Sie einen sonnigen, warmen und regengeschützten Platz.

Luzernemosaikvirus

Die Übertragung dieser weit verbreiteten Virusinfektion erfolgt auf unterschiedlichen Wegen. Häufig sind infizierte Werkzeuge die Ursache oder Blattläuse hatten die Bakterien im Gepäck. Nach einer Inkubationszeit von 2 Wochen treten die ersten Symptome auf in Form von Aufhellungen der Blattadern und mosaikartigen Mustern auf dem Laub. In der Folge entwickeln sich Deformationen und die Pflanze stirbt ab.

Eine unmittelbare Bekämpfung der Viren ist weder chemisch noch biologisch möglich. Infizierte Basilikumpflanzen sollten umgehend vernichtet werden. Damit sich die Krankheit nicht weiter ausbreitet im Garten, sollten Sie gegen die Blattläuse vehement vorgehen. So beugen Sie dem Luzernemosaikvirus vor:

  • ausschließlich zertifiziertes Saatgut aus dem Fachhandel verwenden
  • sämtliches Werkzeug vor und nach den Pflegearbeiten penibel desinfizieren
  • keine Pflanzenreste auf dem Boden liegen lassen als mögliches Überwinterungsquartier für die Viren

Thripse unter Verdacht

Im Rahmen aktueller Forschungen gerieten Thripse in Verdacht, ebenfalls die Viren zu übertragen. Umsichtige Hobbygärtner beziehen die Bekämpfung dieser Schädlinge daher ebenfalls in die vorbeugenden Maßnahmen mit ein.

Tipps & Tricks

Bekämpfen Sie Blattläuse an Basilikum nicht mit einem der gängigen flüssigen Hausmittel, wie der klassischen Schmierseifen-Lösung. Die Kräuterpflanze möchte weder beregnet, noch mit anderen Flüssigkeiten besprüht werden. Den lästigen Schädlingen bereiten Sie in diesem Fall mit reiner Holzkohleasche oder Urgesteinsmehl den Garaus. Einfach mit einer Puderspitze verteilen.

GTH

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10
  3. LilliaBella
    Werbung
    LilliaBella
    Supportforum
    Anrworten: 1