Gelbe Blätter an Basilikum richtig deuten und behandeln

Es sind die Blätter, die an Basilikum das exquisite Kräuteraroma liefern. Wird das Laub auf einmal gelb, signalisiert das Königskraut auf diesem Weg großes Unbehagen. Die möglichen Ursachen und wirksame Behandlungsmethoden haben wir für Sie zusammengestellt.

Basilikum wird gelb

Versäumnisse in der Pflege lassen die Blätter gelb werden

Dreh- und Angelpunkt für eine vitale Basilikumpflanze mit saftig-grünen Blättern ist ein ausgewogener Wasser- und Nährstoffhaushalt. Gerät dieser aus dem Gleichgewicht, reagiert Königskraut darauf mit gelben Blättern. So gießen und düngen Sie die Kräuterpflanze richtig:

  • eine wechselfeuchte Erde trocknet weder aus, noch staut sich hier das Gießwasser
  • die Substratoberfläche sollte stets antrocknen dürfen
  • wird von Mai bis September wöchentlich gedüngt, ist der Starkzehrer zufrieden

Lesen Sie auch

Hinsichtlich der Dosierung des Gießwassers herrscht unter Hobbygärtnern häufig Unsicherheit. Zeigen sich gelbe Blätter, stellen Sie den Topf in 5 Zentimeter hohes Wasser. Aufgrund der Kapillarwirkung zieht das Basilikum die benötige Menge in den Wurzelballen. Ergibt die Daumenprobe eine leicht feuchte Erdoberfläche, ist der Gießvorgang beendet. Verabreichen Sie ausschließlich organischen Dünger, ist in diesem Punkt eine Überdosierung ausgeschlossen.

Sonnenbrand verursacht gelbe Blätter

So sonnenverliebt Basilikum aufgrund seiner tropischen Herkunft ist, kann die Pflanze gleichwohl einen Sonnenbrand erleiden. Dieser Schaden tritt auf, wenn Königskraut übergangslos vom Haus an einen sonnigen Standort im Freiland wechselt. Es entwickeln sich gelbe Blätter, als Indiz für eine zu starke Einwirkung von UV-Licht auf das Pflanzengewebe.

Holen Sie im Zweifel das Basilikum noch einmal aus der Sonne in den Halbschatten, damit es sich über 5-8 Tage an sonnige Verhältnisse gewöhnen kann.

Tipps & Tricks

Präsentiert ein Basilikum aus dem Supermarkt gelbe Blätter und welkt dahin, kann einzig ein sofortiges Umtopfen die Kräuterpflanze noch retten. In diesem Fall rührt der Schaden her von einem äußerst stressigen Transport in viel zu magerem Substrat, eingezwängt im viel zu kleinen Topf.

GTH

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.