Basilikum richtig gießen – so klappt es

In der erfolgreichen Pflege von Basilikum spielt ein ausgewogener Wasserhaushalt eine zentrale Rolle. Erfahren Sie hier, welches Wasser besonders gut zum Gießen geeignet ist und wie oft zu wässern ist. Tipps zur Gießtechnik gibt es obendrein.

Basilikum gießen

So bleibt Basilikum im Gleichgewicht

Wer Königskraut richtig gießen möchte, sollte Ausschläge in die eine oder andere Richtung vermeiden. Damit die Kräuterpflanze vital gedeiht, darf das Substrat weder austrocknen noch im Wasser stehen. Wie oft Sie zur Gießkanne greifen, bestimmt kein fest zementierter Zeitplan. So machen Sie es richtig:

  • am frühen Morgen den Daumen 2-3 Zentimeter ins Substrat drücken
  • fühlt sich die Erde trocken an, besteht Gießbedarf
  • das Wasser unmittelbar an die Wurzeln geben und nicht über die Blätter

Lesen Sie auch

Die Daumenprobe gibt sowohl im Beet, als auch im Topf Aufschluss über den Feuchtigkeitsgehalt des Substrats.

Richtig gießen von unten – so geht’s

Da Basilikum nicht Überkopf beregnet werden möchte, bietet sich als ideale Gießtechnik für den Kübel die folgende Option an:

  • den Kräutertopf in eine Schale stellen, die 5 Zentimeter hoch mit Wasser gefüllt ist
  • die Kapillarwirkung der Wurzeln zieht das Wasser selbsttätig ins Substrat
  • ist die Feuchtigkeit bis zur Oberfläche gelangt, wird der Topf aus der Schale genommen

Wie oft Sie nach dieser Gießtechnik vorgehen, erweist sich wiederum durch die Daumenprobe. Da sich hierbei die Erde vollständig mit Wasser durchtränkt, wird in der Regel ein Mal pro Woche von unten gewässert.

Tipps & Tricks

Wo sehr hartes Wasser aus der Leitung fließt, sollte kalkempfindlicher Basilikum mit einer Alternative gegossen werden. Ideal geeignet sind Aquarium- oder Teichwasser. Hier ist der Kalkgehalt sehr gering und es tummeln sich wertvolle Nährstoffe darin, die das Wachstum von Königskraut fördern.

GTH

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.