Basilikum Sorten

Fabelhafte Basilikum Arten und Sorten für den Hobbygarten

Gar nicht so einfach, innerhalb der facettenreichen Basilikum-Gattung die Lieblingssorte heraus zu picken. Die folgende Übersicht präsentiert empfehlenswerte Arten und Sorten für den Anbau im Beet und auf dem Balkon.

Klassiker mit mediterranem Charme

Innerhalb der mehr als 60 Wild-Arten, haben es uns insbesondere die Sorten des Ocimum basilicum angetan. Diese Art besticht mit vielfältigen Kulturformen, die sich auszeichnen durch individuelle Blatt- und Wuchsformen sowie ein einzigartiges Aroma:

  • Genoveser: der unbestreitbare Platzhirsch unter den Basilikumsorten, mit großen, saftig-grünen Blättern
  • Rosso: punktet mit dunkelrotem Laub und einem intensiven Geschmack
  • a Foglia di lattuga: der neapolitanische Klassiker mit unübersehbaren, gewellten Blättern
  • Großes Grünes: entwickelt einen mächtigen Habitus und ist zugleich gut witterungsbeständig
  • Dark Opal: mit purpurnen Blättern und einer rosa Blüte eine wahre Augenweide in jedem Garten

Mit ihren zarten Blättern gedeihen die Klassiker vorzugsweise einjährig im Garten und auf dem Balkon. Wer das unvergleichliche Aroma bewahren will, sollte sie erntefrisch einlegen, einfrieren oder trocknen.

Trendy und mehrjährig – Thai-Basilikum

Die folgenden Arten und Sorten spielen in einer ganz eigenen Aroma-Liga innerhalb der großen Basilikum-Familie. Wer sich nicht auskennt, wirft unter der Bezeichnung Thai-Basilikum diese Arten in einen Topf. Dabei weisen sie durchaus bemerkenswerte Unterschiede auf:

  • Horapa: auch als ’süßes Basilikum‘ bekannt, überzeugt mit einem Geschmack, der an Anis und Lakritz erinnert
  • Bai Maenglak: treffend auch als ‚Zitronenbasilikum‘ bezeichnet, verfeinert Fisch, Getränke und Suppen, gut einzufrieren
  • Bai Kaprao: leicht erwärmt, schmeckt es nach Nelken und Zimt, ideal geeignet für die mehrjährige Kultur

Basilikum aus fernen Ländern

Die Kosmopoliten unter den Hobbygärtnern werden sich für die folgenden Basilikum-Arten aus aller Welt interessieren:

  • Russisches Strauchbasilikum ‚Gorbatschow‘: weiße Blüten an dekorativen, roten Stängeln und ein delikater Geschmack
  • Kubanisches Strauchbasilikum ‚Cuba‘: mit kleinen, grünen Blättchen und geringem Drang zur Blüte
  • Weißbuntes Strauchbasilikum ‚Pesto Perpetuo‘: schafft mit panaschiertem Laub einen zauberhaften Blickfang
  • Rot-Grünes Strauchbasilikum ‚African Blue‘: wie alle afrikanischen Basilikum-Arten bestens geeignet als mehrjährige Pflanze

Tipps & Tricks

Mit dem Basilikum-Baum (ocimum gratissimum) wanderte aus Indien eine Art in Europa ein, die bis zu 150 Zentimeter Höhe erreichen kann. Ihre Blätter verströmen ein angenehmes Nelken-Aroma und sind zugleich so robust beschaffen, dass eine Überwinterung durchaus realistisch erscheint.

GTH

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum