baeume-vor-frost-schuetzen
Kalk schützt den Baum vor Frost

Bäume effektiv vor Frost schützen

Für die Pflanzenwelt ist die kalte Jahreszeit eine stressige Angelegenheit, die gerade Laubbäume lieber in Winterruhe überstehen. Doch wird es klirrend kalt, kann eine längere Frostperiode auch an unser Klima gewöhnte, einheimische Bäume stark zusetzen. Der richtige Winterschutz für jeden Baum ist daher eine sinnvolle Investition. Lesen Sie, worauf es dabei besonders ankommt.

So schützen Sie winterharte Bäume

Einheimische Gehölze müssen natürlich nicht in Watte gepackt werden, damit sie den Winter überstehen. Mit ein paar Tricks machen Sie es den Bäumen jedoch leichter, was diese ihnen wiederum mit besserer Gesundheit und einem problemlosen Austrieb im Frühjahr vergelten. Zu den Winterschutzmaßnahmen für frostharte Bäume gehören vor allem:

Herbstlaub liegen lassen

Ordentliche Gärtner fegen das Herbstlaub weg, doch die dicke, auf der Baumscheibe liegende Schicht wirkt isolierend und bewahrt die Wurzeln vor dem Durchfrieren. Diese Methode ist vor allem bei Flachwurzlern wichtig. Ersatzweise können Sie auch eine dicke Mulchschicht aus Rindenmulch, Stroh und Reisig aufbringen.

Baumstamm kalken

Insbesondere Stamm und Äste von Obstbäumen werden häufig mit Kalkfarbe geweißt. Das hat unter anderem den Grund, dass intensive Sonneneinstrahlung im Winter nicht mehr zu Frostschäden in der Rinde führen kann. Die weiße Farbe reflektiert das Licht und macht es somit unschädlich.

Einpacken in Kokosmatten oder Baumvlies

Gerade junge Bäume sind bei starken Temperaturschwankungen gefährdet: Tagsüber milde Temperaturen und nachts Frost kann zu starken Schäden führen. Um dies zu verhindern, verpacken Sie die Bäume über Nacht einfach in Kokos- oder Strohmatten bzw. in ein isolierendes Baumvlies. Allerdings sollten diese Schutzmaßnahmen tagsüber entfernt werden.

Frostempfindliche Bäume richtig einpacken

Einige nicht heimische Arten sind frostigen Temperaturen nicht immer gewachsen und brauchen daher einen effektiven Schutz. Geeignete Maßnahmen sind beispielsweise

  • ein geschützter Standort
  • Abdeckung der Baumscheibe mit einer isolierenden Mulchschicht
  • Stamm und Krone mit Vlies, Kokos- oder Schilfmatten oder Sackleinen umhüllen
  • gegebenenfalls Reisigbündel dort mit hineinhängen

Verwenden Sie keine Kunststofffolien, denn darunter kann die ausdunstende Feuchtigkeit nicht entweichen. Dies wiederum begünstigt die Ansiedlung von Pilzen, die im zeitigen Frühjahr besonders aktiv sind. Atmungsaktive Materialien sind beim Frostschutz daher ein Muss.

Tipps

Manche Baumarten brauchen viel Wasser. Dies gilt vor allem für immergrüne Laubgehölze, die Sie auch im Winter von Zeit zu Zeit gießen sollten – dies allerdings nur, wenn der Boden nicht gefroren ist.

Text: Ines Jachomowski Artikelbild: BlueHorse_pl/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. palmfarn
    Palmlilien
    palmfarn
    Balkon & Terrasse
    Anrworten: 1