Baumstamm kalken und so vor Krankheiten schützen

Baumstämme - vor allem die von Obstbäumen - können von verschiedenen Krankheiten oder Schädlingen befallen werden. Um dies zu verhindern, werden sie mit weißer Kalkfarbe angestrichen - was überdies noch den Vorteil hat, dass sich Flechten und Moose nicht mehr ansiedeln können.

baumstamm-kalken
Kalk schützt den Baum vor Insekten

Weshalb ist das Kalken eines Baumstammes wichtig?

Das Kalken des Baumstammes ist eine sinnvolle Maßnahme, die dem Baum viele Vorteile verschafft und so zu seiner Gesunderhaltung beiträgt. Der Kalkanstrich

  • verhindert die Ansiedlung von Schädlingen
  • verhindert die Ansiedlung von Moosen und Flechten am Baumstamm
  • schützt den Baum vor starker Sonneneinstrahlung

Lesen Sie auch

Vor allem der letzte Punkt ist während kalter, trockener Wintertage sehr wichtig. An diesen kann nämlich das Problem auftreten, dass die Kombination aus Frost, Sonnenschein und im Baum befindlichen Wasser zu Spannungen im Stamm führen können. Die wiederum äußern sich in dem Aufplatzen von Rinde und Holz. Wenn Sie den Baumstamm nun weiß streichen, reflektiert die Farbe die Sonne, so dass die Temperaturschwankungen deutlich reduziert werden.

So kalken Sie den Baumstamm richtig

Geeignete Kalkfarbe bekommen Sie in jedem Baumarkt (die teureren Marken werden oft unter der Bezeichnung “Baumanstrich” oder “Weißanstrich” verkauft), Sie können Sie aber auch selbst anmischen: Mischen Sie Kalk in pulverisierter Form mit Wasser, so dass eine zähflüssige, sämige Masse entsteht. Mit dieser kalken Sie nun den Baumstamm – am besten vom Boden bis zur Krone. Der Anstrich sollte mehrmals aufgetragen werden, um im Holz abgelegte Schädlingslarven gleich mit abzutöten.

Kalkanstrich muss jährlich erneuert werden

Leider wird der Kalkanstrich durch den Regen abgewaschen, womit die Schutzwirkung verloren geht. Aus diesem Grund sollten Sie den Baumstamm jedes Jahr aufs Neue weiß streichen. Der beste Zeitpunkt für den Anstrich ist der späte Herbst zwischen Oktober und November, um die volle Schutzwirkung für den Winter zu erhalten.

Tipps

Die Kalkfarbe eignet sich auch gut als Wundverschluss im Falle einer aufgeplatzten Rinde: Überstreichen Sie die verletzte Stelle einfach mit Kalk, so dass keinerlei Krankheitserreger durch die offene Wunde eindringen und den Baum noch mehr schwächen können. Zuvor sollte der Baumstamm jedoch vorsichtig mit einer Drahtbürste gereinigt werden.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Photobort/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.