Was tun, wenn die Amaryllisblüte hängt?

Eine Amaryllis wirkt durch ihre Blüte und wird gerne zur weihnachtlichen Dekoration genutzt. Lässt die Pflanze, auch bekannt als Ritterstern, ihr Köpfchen hängen, muss schnell gehandelt werden. Erfahren Sie hier, welche Ursachen dahinter stecken und wie Sie Ihre Pflanze retten.

amaryllis-bluete-haengt
Zu viel Wasser schadet der Amaryllis mehr als zu wenig

Was kann ich tun, wenn die Blüte der Amaryllis hängt?

Hängt die Blüte der Amaryllis (Hippeastrum), kann das ** unterschiedliche Ursachen haben, die Sie schnellstmöglich herausfinden und beheben **sollten. Die Pflanze hat entweder zu viel oder zu wenig Wasser, leidet unter Licht- oder Nährstoffmangel oder wurde zu kalter Zugluft ausgesetzt.

Lesen Sie auch

Hängt die Amaryllisblüte wegen Wurzelfäule?

Die Amaryllisknolle benötigt nicht viel Wasser. Sie verträgt besonders Staunässe schlecht. Hat sich im Topf zu viel Wasser gesammelt und kann nicht abfließen, beginnen die Wurzeln der Amaryllis zu faulen. Dadurch kann die Pflanze nicht ausreichend Nährstoffe zur Blüte transportieren. Das kann dazu führen, dass die Blüte schlaff herab hängt. Überprüfen Sie die Erde. Stellen Sie faule Wurzeln fest, müssen diese Teile umgehend entfernt werden und die Knolle nach dem Abtrocknen in frische Erde gesetzt werden.

Lässt die Amaryllis wegen langer Trockenheit ihre Blüte hängen?

Amaryllen speichern ihre Energie und Nährstoffe in ihrer Zwiebel und sind trockenresistent. In der Ruhephase vor der Blüte (im Herbst) ist die Trockenheit tatsächlich essentiell, damit die Zimmerpflanze zur Ruhe kommt. In der Blühphase (Winter) und Wachstumsphase (Frühjahr bis Sommer) benötigt sie allerdings wieder regelmäßig Wasser und Dünger für einen ausgeglichenen Nährstoffhaushalt. Sollten Sie die Amaryllis gerade in der Blütezeit vergessen zu gießen, kann das dazu führen, dass sie ihre Blüte aus Wassermangel hängen lässt.

Wie kann ich die Amaryllisblüte retten, wenn sie hängt?

Lässt Ihre Amaryllispflanze den Kopf hängen, sollten Sie zunächst nach der Ursache forschen. Liegt es an zu viel oder zu wenig Wasser, müssen Sie das Defizit schnellst möglich beheben. Nach einigen Tagen sollte sich die Pflanze wieder erholen, wenn es noch nicht zu spät war.
Sie können den Blütenstiel auch mit Holzstäben vor einem Abknicken schützen, wenn die Blüte zu schwer wird. Stecken Sie die Stützen vorsichtig neben den Stiel und verbinden beide, ohne die Pflanze zu beschädigen.

Wie kann ich ein Hängen der Amaryllisblüte vorbeugen?

Um lange Freude an der Amaryllisblüte zu haben, sollten Sie folgende Hinweise beachten:

  • Achten Sie auf ein angepasstes Gießverhalten, um Staunässe zu vermeiden.
  • Düngen Sie während der Blüh- und Wachstumsphase regelmäßig.
  • Stellen Sie die Amaryllis an einen geeigneten Standort.

Tipp

Steht Ihre Amaryllis am richtigen Ort?

Hängt die Blüte, kann es auch daran liegen, dass sie zu dunkel steht. Für ihre Photosynthese braucht sie einen hellen Standort ohne direkte Sonne. Gut geeignet ist eine Fensterbank. Zudem sollte sie vor kalter Zugluft geschützt werden. Frost kann zum Hängen der Blüte führen.

Text: Julia Waack
Artikelbild: cheepphoto/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.