So entfernen Sie Amaryllis-Flecken

Die Blüte der Amaryllis enthält intensive Farbstoffe. Diese können zu Flecken auf Textilien und sogar auf Holzoberflächen führen. Hier erfahren Sie, wie Sie diese entfernen. Ob Sie bei der Entfernung Erfolg haben, hängt von der Größe des Flecks ab.

amaryllis-flecken-entfernen
Blütenstaub der Amaryllis wird am besten abgesaugt

Wie entferne ich Flecken der Amaryllis durch Trockenbehandlung?

Saugen Sie die betroffene Stelle erst mit einem Staubsauger ab oder behandeln Sie diese mit einem Klebeband. Wenn Sie von der Amaryllis verursachte Flecken entfernen möchten, nutzen Sie zunächst eine Trockenbehandlung. Wenn Sie die Stelle direkt wässern, kann sich der Fleck noch ausbreiten. Das sollten Sie unbedingt vermeiden. Fahren Sie deshalb zunächst mit einem Staubsauger über den Fleck und ziehen Sie möglichst viel Farbstoff aus diesem. Anschließend kleben Sie Klebeband auf die Stelle und entfernen dieses wieder.

Lesen Sie auch

Wie entferne ich Flecken der Amaryllis nass?

Tupfen Sie den Fleck vorsichtig mit Fleckenentferner, Nagellackentferner oder Spiritus ab. Dazu tropfen Sie etwas von diesen Mitteln auf einen Wattebausch und behandeln den von der Blüte verursachten Fleck vorsichtig. Diese Nassbehandlung sollten Sie erst nutzen, wenn die Trockenbehandlung den Fleck nicht vollständig entfernt hat. Gehen Sie behutsam vor, da es sich hier um sehr wirksame Reinigungsmittel handelt. Je nach Größe des Flecks können Sie vielleicht bereits Erfolg haben und die Flecken der Amaryllis so entfernen.

Wie entferne ich Flecken der Amaryllis durch Waschen?

Wenn die Trockenbehandlung und die Nassbehandlung nichts gebracht haben, können Sie Textilien mit Flecken der Amaryllis auch heiß waschen und dabei Bleichmittel einsetzen. Der Einsatz von Bleichmitteln kommt vor allem bei weißen Kleidungsstücken in Frage. Dunkle Kleidung kann dagegen durch das Einwirken dieser Mittel in der Waschmaschine ihre Farbe einbüßen.

Wie entferne ich Flecken der Amaryllis von einer Holzoberfläche?

Kleine Flecken der Amaryllis auf Holz können Sie manchmal auch mit Orangenreiniger, Zitronensaft und einem Spülschwamm entfernen. Reiben Sie die Fläche mit Orangenreiniger oder dem Hausmittel Zitronensäure ein und behandeln Sie diese anschließend mit der Kratzfläche des Spülschwamms. Falls diese Maßnahme nichts hilft, können Sie das Holz notfalls auch abschleifen. In beiden Fällen sollten Sie die Oberfläche danach wieder einölen.

Wie beuge ich Flecken der Amaryllis vor?

Am besten sollten Sie welke Blüten der Amaryllis abzupfen. So vermeiden Sie, dass die welke Blüte der schönen Zimmerpflanze auf den Boden fällt und in Kontakt mit darunter liegenden Stoffen oder Holzoberflächen kommt. In der Blüte der Amaryllis finden sich starke Farbstoffe. Diese sorgen nicht nur für eine prächtige Blüte. Sie können auch Flecken hervorrufen, deren Entfernung nicht ganz einfach ist. Auch die Pollen der Amaryllis können bei entsprechendem Vorkommen des Blütenstaubs Flecken verursachen.

Tipp

Tragen Sie Schutzhandschuhe bei der Fleckenentfernung

Der Pflanzensaft der Amaryllis enthält giftige Stoffe. Um einen Hautkontakt mit diesen schädlichen Stoffen zu vermeiden, sollten Sie beim Entfernen der Amaryllis-Flecken Schutzhandschuhe tragen. Auch den Hautkontakt mit manchen starken Fleckenentfernern sollten Sie meiden.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Sergey Mironov/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.