Algen im Koiteich – die besten Beseitigungsmaßnahmen

Wird ein Koiteich in einem Garten angelegt, erfüllt dieser seine Besitzer meist mit großer Freude. Dieser Frohsinn wird jedoch schnell getrübt, wenn Algen in diesem speziellen Teich auftreten. Um die beeinträchtigte Optik zu bereinigen, sollten effiziente Reinigungsschritte eingehalten werden.

algen-im-koiteich
Auch ein edler Koiteich wird nicht von Algen verschont

Wie werden Algen gründlich aus dem Koiteich entfernt?

Algen im Koiteich gelten zwar nicht als gefährlich, dennoch sollten Sie möglichst schnell entfernt werden. Achten Sie hierbei auf folgende Schritte, um das Gewächs gründlich zu beseitigen:

  1. Kontrollieren Sie anfangs unbedingt den pH-Wert des Wassers. Dieser sollte nicht abweichen.
  2. Beseitigen Sie im nächsten Schritt alle sichtbaren Verschmutzungen.
  3. Anschließend sollten Sie alle Algen im Teich vorsichtig mit einer weichen Bürste abbürsten.
  4. Setzen Sie nun ein ökologisches Algenvernichtungsmittel ein.
  5. Abschließend sollten Sie die Teichpumpe für mehrere Stunden laufen lassen, um alle Algen aus dem Teich zu entfernen.

Lesen Sie auch

Warum entstehen Algen im Koiteich?

Der Bildung von den verschiedenen Algenarten im Teich liegen meist verschiedene Ursachen zugrunde. Meist ist jedoch eine falsche oder unzureichende Reinigung für den Befall verantwortlich. Entfernen Sie daher alle Verunreinigungen wie etwa Laub oder abgestorbene Pflanzenreste aus dem Koiteich. Des Weiteren kann ein abweichender pH-Wert des Teichwassers für den Algenbewuchs ausschlaggebend sein. Kontrollieren Sie diesen daher mindestens einmal pro Woche. Ein hoher Nährstoffgehalt des Wassers, welcher oftmals durch das Fischfutter zustande kommt, sollte zudem nicht außer Acht gelassen werden.

Lässt sich die Bildung von Algen im Koiteich gänzlich verhindern?

Das Auftreten von Algen im Teich kann nicht komplett ausgeschlossen werden. Sie können jedoch vorbeugende Maßnahmen gegen eine mögliche Algenbildung ergreifen. Schützen Sie Ihren Koiteich vor einer übermäßigen Sonneneinstrahlung. Dies begünstigt schließlich den unkontrollierten Bewuchs. Zudem sind Teichpflanzen gegen Algen besonders hilfreich. Diese regulieren außerdem die Wasserqualität Ihres Teichs. Eine überaus wichtige Maßnahme ist die regelmäßige Reinigung des Wassers. Achten Sie daher darauf, dass Sie alle sichtbaren Verschmutzungen möglichst rasch beseitigen. Der Einsatz einer Teichpumpe wirkt einer Algenbildung zudem entgegen.

Tipp

Der ideale pH-Wert gegen Algen im Koiteich

Werden Anzeichen für eine Algenbildung im Koiteich sichtbar, sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf den pH-Wert des Wassers legen. Dieser sollte sich in einem Bereich zwischen 7,00 und 7,40 befinden, da die Wasserqualität sonst in Mitleidenschaft gezogen wird. Weicht dieser Wert ab, sollten Sie schnellstmöglich regulierende Maßnahmen ergreifen. Essig sorgt für eine Senkung und Waschsoda für eine Erhöhung des pH-Wertes.

Text: Isabella Taller