So können Algen im Miniteich bekämpft werden

Wenn Algen im Miniteich zu wuchern beginnen, sollten umgehend Bekämpfungsmaßnahmen ergriffen werden. Dies beeinträchtigt nicht nur die Optik der Gartenanlage. Der Bewuchs kann zudem die Qualität des Wassers maßgeblich in Mitleidenschaft ziehen. Das Aufkommen von Algen kann schnell gestoppt werden.

algen-im-miniteich
Ein Miniteich ist besonders anfällig für Algen

Wie können Algen aus dem Miniteich entfernt werden?

Wenn Sie den Wuchs von unterschiedlichen Algenarten in Ihrem Miniteich wahrnehmen, sollten Sie schnellstmöglich die richtigen Reinigungsmaßnahmen ergreifen. Gehen Sie hierbei am besten folgendermaßen vor:

  1. Überprüfen Sie zunächst den pH-Wert des Teichwassers. Dieser sollte weder zu hoch noch zu niedrig sein.
  2. Beseitigen Sie anschließend alle Verschmutzungen aus dem Wasser.
  3. Bürsten Sie anschließend den Algenbewuchs mit einer weichen Bürste ab.
  4. Entfernen Sie zudem alle Algen von den Steinen im Teich.
  5. Fügen Sie dem Teichwasser einen ökologischen Algenblocker hinzu.
  6. Benutzen Sie eine Teichpumpe und lassen Sie diese einige Stunden laufen.

Lesen Sie auch

Kann die Algenbildung im Miniteich verhindert werden?

Die Bildung von Algen kann auch im Miniteich nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Sie können jedoch vorbeugende Maßnahmen treffen, um dem Wuchs entgegenzuwirken. Die Vorbeugung beginnt bereits vor dem Bau des Teichs. Achten Sie auf den richtigen Standort Ihres Teichs. Um den Algenwuchs bestmöglich zu verhindern, sollten Sie sich für einen halbschattigen bis schattigen Ort entscheiden. Sonnenlicht begünstigt die Algenbildung schließlich ungemein. Setzten Sie Teichpflanzen gegen Algen ein. Nach dem Bau des Miniteichs sollten Sie das Wasser regelmäßig von Verschmutzungen befreien.

Werden chemische Algizide gegen Algen im Miniteich eingesetzt?

Chemische Algizide können zwar zur Bekämpfung von Algen im Miniteich eingesetzt werden, dennoch sollten Sie eher auf ökologische Mittel zurückgreifen. Diese schonen die Umwelt und reinigen gleichzeitig Ihren Teich. Zudem können Hausmittel zur Algenbekämpfung mit ihrer gründlichen Wirkung überzeugen. Chemische Mittel sind daher nicht weiter nötig. Diese können Ihr Teichwasser im schlimmsten Fall schließlich noch weiter belasten. Dies kann mitunter zu einem kompletten Wassertausch führen. Achten Sie aus diesem Grund ganz genau darauf, womit Sie die Algen aus dem Miniteich entfernen.

Tipp

Hausmittel zur Beseitigung von Algen im Miniteich

Um das Teichwasser nicht unnötig zu belasten, sollten Sie sich bei der Algenbeseitigung für Hausmittel entscheiden. Hierbei können Sie zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten wählen. Zur Bekämpfung des Bewuchses kann entweder Essig, Waschnatron, Backpulver oder auch Milch eingesetzt werden. Diese Mittel sind kostengünstig und beinahe in jedem Haushalt ausreichend vorhanden. Die natürlichen Algenvernichter müssen Sie lediglich unter das Wasser mischen und abwarten.

Text: Isabella Taller