Dürfen Zitrusfrüchte auf den Komposthaufen?

Viele Menschen glauben, dass Zitrusfrüchte nicht kompostiert werden sollten. Das ist allerdings ein Irrglaube. Selbstverständlich dürfen die Schalen von Zitronen und Orangen auf den Komposthaufen. Sie verrotten nur langsamer als andere organische Materialien.

Zitrusfrüchte Kompost

Zitrusfrüchte – meist gespritzt und gewachst

Die Schale der meisten Zitrusfrüchte

  • Orangen
  • Zitronen
  • Mandarinen
  • Clementinen

aus dem Supermarkt ist mit Resten von Spritzmitteln behaftet. Außerdem werden die Schalen gewachst, damit die Früchte die langen Transportwege auf dem Schiff besser überstehen.

Für viele Gärtner stellt sich die Frage, ob der Kompost durch die Spritzmittel mit schädlichen Stoffen kontaminiert wird, und ob die Schalen durch das Wachs überhaupt verrotten.

Wenn Sie Ihre Früchte vom Zitronen- oder Orangenbaum aus dem Gewächshaus ernten, spielen Spritzmittel und Wachs natürlich keine Rolle.

Zitrusfrüchte verrotten problemlos

Die Schalen von Orangen und Zitronen sind meist recht dick. Der Verrottungsvorgang dauert deshalb etwas länger als bei anderen Obstresten wie beispielsweise Apfelschalen.

Da ein Komposthaufen mindestens zwei Jahre reifen sollte, spielt diese Zeit aber keine Rolle. Die Mikroben und Bakterien tun ihr bestes, auch dicke Schalen zu zersetzen.

Wenn Sie den Kompost nach zwei oder drei Jahren durchsieben, werden Sie keine Zitrusfruchtschalen mehr entdecken – vorausgesetzt, Sie haben den Komposthaufen richtig aufgesetzt.

Schadstoffe und Wachs spielen keine Rolle

Der Schadstoffanteil auf den Zitrusschalen ist recht gering. Hitze und Bakterien zersetzen die Schadstoffanteile, sodass sie im fertigen Kompost so gut wie nicht nachweisbar sind.

Die Gefahr durch die Spritzmittel geht eher dadurch aus, dass die Früchte zum Schälen oder Auspressen mit den Händen berührt werden und so in den menschlichen Körper gelangen.

Was für die Schadstoffe gilt, das gilt auch für das Wachs. Auch dieses wird von den Bakterien recht schnell zersetzt und ist kein Grund, die Schalen nicht zu kompostieren.

Komposthaufen richtig aufsetzen

Probleme gibt es nur, wenn Sie den Komposthaufen falsch zusammensetzen. Auf einem fachgerecht angelegten Haufen werden Materialien gemischt.

Wenn Sie größere Mengen an Zitrusfrüchten kompostieren möchten, mischen Sie sie mit anderen organischen Materialien wie Laub, Gras oder auch Pappe. Dadurch verrotten Orangen- und Zitronenschalen etwas schneller.

Tipps & Tricks

Gesundheits- und Gartenexperten empfehlen, dass der Anteil von Zitrusfrüchten maximal 10 Prozent der Menge anderer organischer Materialien betragen sollte. Höhere Mengen verzögern den Verrottungsprozess.

Ce

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.