Zimmerlinde Rückschnitt
Für den Rückschnitt sollte scharfes Werkzeug verwendet werden

Darf ich meine Zimmerlinde beschneiden?

Die relativ pflegeleichte Zimmerlinde wächst sehr schnell und kann auch in der Wohnung eine Höhe von etwa drei Metern erreichen, vorausgesetzt der Raum ist hoch genug. So wird klar, dass die Zimmerlinde nicht in jedes Wohnzimmer passt.

Früher Artikel So pflegen Sie Ihre Zimmerlinde – Tipps und Tricks Nächster Artikel Kann ich Zimmerlinden selbst vermehren?

Die Lösung ist ein großer Wintergarten mit einer entsprechenden Deckenhöhe oder ein Rückschnitt. Den verträgt die Zimmerlinde auch ohne größere Probleme, allerdings wird sie durch einen unprofessionellen Schnitt auch leicht unansehnlich.

Braucht meine Zimmerlinde einen regelmäßigen Rückschnitt?

Ein regelmäßiger Rückschnitt ist bei der Zimmerlinde nicht erforderlich, unbeschnitten sieht sie tatsächlich am schönsten aus. Allerdings wird sie mit etwa vier Jahren so groß, dass sie kaum noch in Ihr Wohnzimmer passen wird.

Hier hilft dann nur ein recht radikaler Schnitt oder das Ersetzen durch eine kleinere Pflanze. Bis etwa zur Hälfte kann die Zimmerlinde zurückgeschnitten werden. Versuchen Sie dabei, eine gute Form so weit wie möglich zu erhalten und verwenden Sie nur scharfes und sauberes Schneidewerkzeug. Sie sollten jedoch damit rechnen, dass Ihre Zimmerlinde nach dem Rückschnitt erst einmal nicht blüht.

Gibt es eine Alternative zum Rückschnitt?

Ziehen Sie sich rechtzeitig eine neue Zimmerlinde aus einem Ableger, dann können Sie die zu groß gewordene Pflanze unbesorgt ersetzen. So haben Sie immer eine gut gewachsene und ansehnliche Zimmerlinde. Ihre Stecklinge schneiden Sie am besten aus kräftigen, schon abgeblühten Trieben, so bekommen Sie relativ sicher wieder eine blühende Zimmerlinde.

Schneiden Sie Ihre Stecklinge etwa 15 cm lang ab und stellen Sie diese in ein Glas mit Wasser. So können Sie die Wurzelbildung beobachten. Alternativ setzen Sie den Ableger gleich in Anzuchtsubstrat oder eine Mischung aus Torf und Sand. Stellen Sie die Stecklinge an einen hellen warmen Platz und halten sie das Substrat gleichmäßig feucht. Mit etwas Glück blühen Ihre Jungpflanzen schon im nächsten Winter.

Das Wichtigste in Kürze:

  • darf kräftig zurückgeschnitten werden
  • braucht keinen regelmäßigen Rückschnitt
  • sieht unbeschnitten am schönsten aus
  • Alternative: Jungpflanzen aus Ablegern ziehen

Tipps

Wenn es nötig ist, können Sie Ihre Zimmerlinde etwa bis auf die Hälfte zurükschneiden. Schöner sieht sie allerdings unbeschnitten aus.

Text: Ursula Eggers

Beiträge aus dem Forum