Zimmerlinde

Zimmerlinde: Gelbe Blätter – Ursachen und Lösungen

Artikel zitieren

Die aus Südafrika stammende Zimmerlinde gilt als recht pflegeleicht und wuchsfreudig, sollte jedoch nur vorsichtig transportiert werden, damit ihre Blätter nicht abbrechen. Bei falscher Pflege kann es zu Blattverfärbungen oder einemVerlust der Blätter kommen.

Zimmerlinde wird gelb
Bekommt die Zimmerlinde gelbe Blätter, liegt das meist an Nährstoff- oder Wassermangel
AUF EINEN BLICK
Was verursacht gelbe Blätter bei einer Zimmerlinde?
Gelbe Blätter bei einer Zimmerlinde können durch zu wenig Gießen, Nährstoffmangel oder eine zu geringe Luftfeuchtigkeit verursacht werden. Um das Problem zu beheben, sollte die Pflanze ausreichend gegossen, gedüngt und eventuell mit einem Luftbefeuchter versorgt werden.

Meistens werden die Blätter gelb, wenn die Zimmerlinde zu wenig gegossen wurde oder zu wenige Nährstoffe bekommen hat. In diesem Fall sollten Sie sofort gießen und/oder düngen, um die Pflanze zu retten. Vielleicht ist auch die Luftfeuchtigkeit im Zimmer sehr gering, dann stellen Sie einen Luftbefeuchter (33,00€ bei Amazon*) auf oder besprühen Sie Ihre Zimmerlinde. Das schützt auch vor Krankheiten und Schädlingsbefall.

Einige Gründe für gelbe Blätter bei der Zimmerlinde:

  • zu wenig gegossen
  • Nährstoffmangel
  • eventuell zu geringe Luftfeuchtigkeit

Tipp

Damit Ihre Zimmerlinde gar nicht erst gelbe oder braune Blätter bekommt, achten Sie auf ausreichendes Gießen und Düngen der Pflanze.