Yucca-Palme lässt Blätter hängen – Ursachen und Gegenmaßnahmen

Yuccas sind eigentlich pflegeleicht und sehr hart im Nehmen, was sich bestens an ihrer Widerstandsfähigkeit zeigt. Zwar stammen die Agavengewächse (entgegen der landläufigen Meinung handelt es sich nicht um tropische Palmen!) aus den trockenen Wüsten und Halbwüsten Mittelamerikas, wo sie an reichlich Sonne und extrem wenig Wasser gewöhnt sind - kommen aber dennoch mit vergleichsweise wenig Licht und niedrigeren Temperaturen zurecht. Lediglich ein Übermaß an Feuchtigkeit führt dazu, dass zunächst die Blätter hängen - und anschließend gelb werden und absterben.

Palmlilie lässt Blätter hängen
Steht die Yucca zu nass, lässt sie die Blätter hängen

Yucca steht wahrscheinlich zu feucht

Wenn die Yucca ihre Blätter hängen lässt, haben Sie sie höchstwahrscheinlich zu oft gegossen und / oder zu feucht gehalten (und sind etwa zu häufig mit der Sprühflasche beigegangen, um die Blätter zu benetzen). Nun sind wahrscheinlich bereits die Wurzeln faulig geworden, so dass die betroffenen Blätter nicht mehr richtig versorgt werden können. Eventuell ist sogar schon der Stamm betroffen: Schauen Sie einmal nach, ob dieser vielleicht schon weich ist oder sich anderweitig verändert anfühlt.

Sterbende Yucca retten – So geht’s

Sollten ein falsches Gießverhalten sowie faulende Wurzeln die Ursachen für die hängenden Blätter sein, so können Sie die gesunden Teile der Yucca mit ein bisschen Glück noch retten:

  • Topfen Sie die Yucca aus und entfernen Sie sämtliche Erde.
  • Inspizieren Sie die Wurzeln und schneiden Sie alles Verfaulte weg.
  • Beschneiden Sie die Yucca auch oberirdisch: Alle kranken Pflanzenteile entfernen.
  • Topfen Sie die Yucca in frisches Substrat um.
  • Und gießen Sie fortan deutlich weniger!
  • In schweren Fällen schneiden Sie die noch gesunden Pflanzenteile ab
  • und bewurzeln diese als Stamm- oder Schopfstecklinge in einem Topf mit Erde.
  • Stellen Sie die Stecklinge zum Bewurzeln nicht in ein Wasserglas
  • und stülpen Sie auch keine Plastiktüte oder abgeschnittene PET-Flasche darüber.
  • Dies fördert nur die Fäulnis.

Yucca richtig gießen

Eine Yucca ein oder gar zwei Mal pro Woche zu gießen, ist viel zu häufig. Lassen Sie die Pflanze zwischen den einzelnen Wassergaben ruhig einmal trocknen – es ist erst wieder Zeit für frisches Wasser, wenn das Substrat auch tief im Inneren (Fingerprobe!) trocken ist. Da die Yucca zudem sukkulent ist und die Fähigkeit besitzt, während großer Hitze nur wenig Wasser zu verdunsten, muss sie während heißer Sommertage in der Regel auch nicht öfter als sonst gegossen werden.

Tipps

Auch eine zu heiße Fußbodenheizung kann die hängenden Blätter hervorrufen – viele Yuccas mögen diese starke Hitze von unten nicht. Ansonsten könnte auch das gerade erfolgte Umtopfen und eine eventuell damit verbundene Schädigung der Wurzeln die Ursache sein.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.