welches-holz-fuer-sandkasten
Für den Sandkasten braucht man robustes Holz

Welches Holz eignet sich für einen Sandkasten?

Ein schlichter Sandkasten aus Holz ist relativ schnell gebaut. Das schaffen auch ungeübte Handwerker an einem Wochenende. Vielleicht haben Sie sogar noch einen Vorrat an Holz. Bevor Sie dieses jedoch verwenden, sollten Sie prüfen, ob es behandelt ist.

Relativ lange haltbar und recht unanfällig für Fäule sind Hölzer wie Douglasie, Lärche oder Robinie. Allerdings haben sie auch ihren Preis. Kostengünstiger sind Fichte, Kiefer oder Tanne. Zwar hält ein Sandkasten aus diesem Holz nicht ganz so lange, aber es ist durchaus gut für den Bau geeignet. Sie können einen hölzernen Sandkasten wahlweise aus Brettern oder Palisaden bauen.

Wie sollte ich das Holz für einen Sandkasten behandeln?

Am besten behandeln sie das Holz für einen Sandkasten gar nicht. Denn viele Chemikalien können durch Regen ausgewaschen werden und so in den Spielsand gelangen. Nicht selten probieren Kinder ihren Sandkuchen tatsächlich und könnten dadurch gelöste Chemikalien aufnehmen. Um dies zu verhindern, verwenden Sie unbehandeltes Holz für den Sandkasten und befüllen Sie ihn nur mit geprüftem Spielsand.

Wie lange hält ein Sandkasten aus Holz?

Die Lebensdauer eines Sandkastens aus Holz hängt nicht nur von der verwendeten Holzart ab, sondern auch vom Standort und den dort herrschenden Wettereinflüssen. Je häufiger das holz nass wird, desto schneller ist es durchgefault. Trotzdem sollte ein Sandkasten aus Fichte oder Tanne etwa fünf bis sechs Jahre halten, aus Robinie, Lärche oder Douglasie noch ein paar Jahre länger.

Wie kann ich die Lebensdauer des Sandkastens verlängern?

Den Sandkasten in jedem Frühjahr aufzubauen und im Herbst wieder abzubauen macht recht wenig Sinn, auch wenn Sie diesen Tipps vielleicht schon irgendwo gelesen haben. Das ist unpraktisch und teuer. Besser ist es, den Sandkasten so gut wie möglich vor Witterungseinflüssen zu schützen. Halten sie durch eine sinnvolle Abdeckung Regen fern, das hilft auch gleichzeitig gegen Katzen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • unbehandeltes Holz verwenden
  • sehr haltbar aber teurer: Robinie, Douglasie, Lärche
  • günstig aber weniger haltbar: Kiefer, Fichte, Tanne
  • vor Nässe/Fäulnis schützen

Tipps

Soll Ihr Sandkasten besonders lange halten, dann greifen Sie zu den teurere aber länger haltbaren Holzarten wie Robinie, Douglasie oder Lärche.

Text: Ursula Eggers Artikelbild: dONTkNOW/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum