Spielgeräte

Sandkasten vor Katzen schützen: Effektive Maßnahmen & Tipps

Artikel zitieren

Ein Sandkasten sollte nur zum Spielen dienen, nicht als Katzenklo. Aus einem öffentlichen Spielplatz könne Sie das kaum verhindern, sehr wohl aber in Ihrem eigenen Garten. Wie auch Schimmel kann Katzenkot zu ernsthaften Problemen führen.

sandkasten-vor-katzen-schuetzen
Katzen sind im Sandkasten ungern gesehen
AUF EINEN BLICK
Wie kann ich meinen Sandkasten vor Katzen schützen?
Um den Sandkasten effektiv vor Katzen zu schützen, sollten Sie ihn bei Nichtgebrauch konsequent mit einer festen Abdeckplane oder einem Holzdeckel verschließen. Achten Sie dabei auf eine gute Befestigung und denken Sie daran, den Sand regelmäßig auszutauschen.

Im Katzenkot können gesundheitsschädliche Mikroorganismen und Wurmeier vorkommen, auch wenn die Katze augenscheinlich gesund ist. Egal, ob es Ihre eigene Katze ist oder die eines Nachbarn – im Sandkasten hat sie nichts zu suchen. Besorgen sie deshalb eine gut zu befestigende Abdeckplane (11,00€ bei Amazon*) oder bauen Sie einen Deckel aus Holz, damit der Sand sauber bleibt.

Schutzmaßnahmen gegen Katzen:

  • Abdeckplane
  • auf gute Befestigung achten
  • Deckel aus Holz
  • Sandkasten bei längerer Spielpause abdecken (Mittagspause)
  • nachts IMMER abdecken
  • Sand eventuell regelmäßig austauschen

Tipp

Gewöhnen Sie sich an, den Sandkasten immer sofort abzudecken, wenn niemand darin spielt. Katzen nutzen gern weiche Untergründe als Toilette, in denen sie ihren Kot verscharren können.

Bilder: Marie Charouzova / Shutterstock