Wie tief muss ich einen Sandkasten ausheben?

Wenn Sie keinen Mini-Sandkasten aus Plastik in Ihren Garten stellen, sondern einen praktischen und haltbaren Sandkasten selber bauen wollen, dann ist ein solider Unterbau empfehlenswert. Zuerst stecken Sie den Sandkasten ab, dann heben Sie dort den Boden aus.

sandkasten-wie-tief-ausheben
Die Tiefe vom Aushub hängt von verschiedenen Faktoren ab

Die Tiefe des Aushubs ist abhängig vom geplanten Unterbau und/oder dem vorhandenen Untergrund. Außerdem spielt es eine Rolle, wie hoch der Sandkasten werden soll beziehungsweise in welcher Höhe die Spielebene liegen soll. Mit einem tieferen Aushub können sie das Niveau des Sandkastens absenken, so dass die Sitzebene auf Bodenhöhe oder nur knapp darüber liegt.

Lesen Sie auch

Welchen Unterbau soll mein Sandkasten haben?

Empfohlen wird häufig ein Unterbau aus Kies und dazu eine atmungsaktive Folie, die an der Holzkonstruktion befestigt wird. So kann später aus dem Sandkasten Wasser gut ablaufen und Unkraut nur schwer darin wachsen. Hier empfiehlt sich ein Aushub von etwa 15 cm Tiefe.

Denkbar ist auch ein Unterbau aus alten Gehwegplatten. Allerdings staut sich in diesem Sandkasten eingedrungenes Wasser sehr leicht. Ein solcher Sandkasten sollte bei Regen immer abgedeckt werden.

Womit fülle ich den Sandkasten?

Sand gibt es an vielen Orten und zu unterschiedlichen Preisen, aber nicht jeder eignet sich für einen Sandkasten. Vermutlich achten Sie auf die Qualität des Holzes, das Sie für den Bau eines Sandkastens verwenden, damit Ihre Kinder dadurch keinen Schaden erleiden können. Das Gleiche sollte auch für den Sand gelten. Denn auch dieser kann unter Umständen Schadstoffe oder Keime enthalten.

Aus diesem Grund sollten Sie nur geprüften Spielsand kaufen und keinen günstigen aus der Kiesgrube verwenden. Spielsand wird auf Schadstoffe und Keime geprüft und muss frei davon sein. Außerdem enthält er keinen Lehm, der durchaus bleibende Flecken auf der Kleidung Ihrer Kinder hinterlassen könnte. Füllen Sie den Sandkasten gut zur Hälfte mit Sand, gemessen vom Boden bis zur oberen Kante.

Vorbereitungen für den Sandkastenbau:

  • idealen Standort suchen
  • Größe und Form des Sandkastens abstecken
  • Höhe des Sandkastens festlegen
  • Unterbau wählen
  • Erde entsprechend tief ausheben

Tipps

Für einen Sandkasten mit einem Kies-Unterbau sollten Sie den Boden etwa 15 cm tief ausheben.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Peeravit/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.