Ist Knoblauch für Katzen giftig?

In vernünftigen Mengen ist selbst gezogener Knoblauch für Katzen ebenso wenig giftig, wie für uns Menschen. Im Gegenteil wirkt das Heil- und Gewürzkraut auf Samtpfoten durchaus vorteilhaft.

Knoblauch Katzen
  • Altersbeschwerden treten seltener auf
  • Herz und Kreislauf werden gestärkt
  • Zecken und anderes Ungeziefer halten sich fern

Wer es hingegen übertreibt, fügt seiner Katze Schaden zu – vorausgesetzt, der pelzige Feinschmecker rührt Knoblauch überhaupt an. Ab einer täglichen Menge von 4 Gramm Knoblauch pro Kilogramm Lebendgewicht an 7 Tagen nacheinander, setzt eine toxische Wirkung ein. Das gilt für frische und getrocknete Ware.

Text: Paula Jansen

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.