Sind Tomaten giftig für Katzen?

Wenngleich Katzen überwiegende Fleischfresser sind, verschmähen sie ein Stück saftiger Tomate nicht. Eine vollreife Frucht dürfen Miezekatzen auch gerne verspeisen, denn auf diese Weise erhalten sie Vitamine und Nährstoffe in Hülle und Fülle. Gleichwohl kann der Verzehr gefährlich werden für die Samtpfoten. Unter folgenden Umständen gilt erhöhte Vorsicht:

Tomatenpflanzen giftig für Katzen
  • Katzen niemals mit grünen Tomaten füttern
  • unreife Früchte enthalten giftiges Solanin
  • an reifen Tomaten grundsätzlich den grünen Fruchtstiel herausschneiden
  • nicht an den grünen Pflanzenteilen knabbern lassen

Der Gehalt an giftigem Solanin reduziert sich einzig im Verlauf der Reifezeit und tendiert in ausgereiften Tomaten gegen Null. Es nutzt nichts, grüne Stellen aus einer Tomate herauszuschneiden. Kochen und Braten hat ebenfalls keinen Einfluss auf die Solanin-Konzentration.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.