Ableger vom Weihnachtsstern ziehen

Die Vermehrung eines Weihnachtssterns ist grundsätzlich möglich, klappt aber längst nicht immer. Am einfachsten ziehen Sie Ableger, indem Sie Stecklinge schneiden oder neue Pflanzen abmoosen. Dafür brauchen Sie allerdings etwas Erfahrung. So ziehen Sie Ableger von Weihnachtssternen.

Weihnachtsstern Stecklinge
Die Vermehrung über Ableger zu Hause ist oft nicht von Erfolg gekrönt

Ableger des Weihnachtssterns ziehen

Wenn Sie Ihren Weihnachtsstern vermehren möchten, können Sie entweder Stecklinge schneiden oder einzelne Triebe abmoosen. Beide Methoden sind aufwendig. Die Wahrscheinlichkeit, dass nur wenige Ableger wurzeln, ist recht hoch.

Da Weihnachtssterne sehr preiswert erhältlich sind, lohnt es sich nur für besonders aktive Gartenfreunde, einen Weihnachtsstern über Ableger zu vermehren.

Stecklinge schneiden

  • Kopfstecklinge schneiden
  • untere Blätter entfernen
  • Stängelende in heißes Wasser tauchen
  • Bewurzelungspulver aufstreichen
  • Steckling in leicht feuchte Erde stecken
  • warm aufstellen
  • Topf evtl. mit Folie abdecken

Stecklinge schneiden Sie nach der Blüte bis in den Mai hinein.

Tauchen Sie die Stängelenden unbedingt in heißes Wasser, damit der giftige Milchsaft nicht austreten kann. Dadurch verliert der Steckling zu viel Feuchtigkeit und geht ein.

Sehr häufig wurzeln Stecklinge nicht, selbst wenn Sie alles richtig gemacht haben. Unterstützen Sie das Anwurzeln, indem Sie die Stielenden mit Bewurzelungspulver behandeln.

Neue Pflanzen durch Abmoosen ziehen

Versierte Gartenfans können versuchen, Ableger durch Abmoosen zu ziehen. Diese Methode ist aufwendiger als das Schneiden von Stecklingen. Dafür wurzeln die Triebe besser.

Die beste Zeit zum Abmoosen ist ebenfalls nach der Blütezeit. Schneiden Sie einen kleinen Keil in einen kräftigen Trieb und halten ihn mit einem Stück Holz auf. Geben Sie Bewurzelungspulver in den Schnitt.

Umwickeln Sie die Schnittstelle mit Torfmoos oder Zellstoff. Halten Sie die Schnittstelle gut feucht. Ob der Ableger neue Wurzeln entwickelt hat, erkennen Sie daran, dass neue Blätter austreiben.

Nach dem Anwurzeln abschneiden

Wickeln Sie das Verbandmaterial ab und schauen Sie, ob sich Wurzeln gebildet haben. Schneiden Sie den Ableger ab und setzen Sie ihn in einen Topf mit Erde für Weihnachtssterne.

Tipps

Ableger aus Samen zu ziehen, ist noch aufwendiger, als einen Weihnachtsstern über Stecklinge zu vermehren. Diese Methode wird nur zu züchterischen Zwecken verwendet. Dadurch lassen sich neue Sorten mit unterschiedlichen Farben gewinnen.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 5/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.