Ansprechende Ideen für den Wassergarten

Wasser ist Leben - dieser Leitsatz gilt auch für den Garten. Und zwar nicht nur in Sachen Pflanzenversorgung, sondern auch in Bezug auf reinen Gartengenuss. Wassergärten sind deshalb seit jeher eine fest etablierte Form der Gartenkultur. Hier ein paar Gestaltungsideen.

wassergarten
Wasser bringt Bewegung und Frische in den Garten

Vom Teich bis zum Sprudelbrunnen

Wenn Sie sich das Element Wasser nicht nur in praktischer Sache, sondern auch als ästhetisches Gestaltungselement in den Garten holen möchten, haben Sie eine Menge Möglichkeiten. Als erstes schießt einem beim Stichwort Wassergarten wohl der klassische Gartenteich in den Sinn. Aber es gibt noch viele weitere kreative Ideen, sich einen plätschernden Ruhepol in der privaten Oase zu verschaffen. Mögliche Optionen wären zum Beispiel:

  • Gartenteich
  • Bachlauf
  • Wasserbecken

Lesen Sie auch

Gartenteich

Der Gartenteich ist nicht nur der Klassiker der Wassergestaltung, sondern bildet gleichzeitig auch eine wertvolle Quelle der Biodiversität und -balance im Garten. Er bietet zahlreichen Pflanzen und Insekten einen Lebensraum und erweitert damit auch das Wohnungs- und Nahrungsangebot der gesamten Gartenfauna. Optisch ist die Stärke eines Teichs natürlich die ruhige Wasseroberfläche, die zum Seele-baumeln-lassen einlädt.

Naturteich

Bei der stilistischen Gestaltung Ihres Gartenteichs sind Ihnen freilich keine Grenzen gesetzt. Wenn Sie es naturnah mögen und Wert auf ein lebendiges Biotop legen, empfiehlt sich eine runde bis ovare Form und eine Wasser- und Uferbepflanzung mit heimischer Flora. Passend sind hier etwa Blumenbinsen, Blutweiderich und Seerosen. Eine schöne Ergänzung und Möglichkeit zum unmittelbaren Herantreten an das Wassergeschehen ist ein kleiner Holzsteg.

Akkurat gestalteter Newage-Teich

Wer seinen Gartenteich lieber sauber gepflegt, durchkomponiert und etwas schicker gestalten möchte, kann auch eine eckige Form wählen und den Teich komplett in Teakplanken oder Steingemäuer einrahmen. Bei der Bepflanzung sorgen exotischere und extravagante Arten für etwas eleganten Pfiff: Die Japan-Segge und die Hängende Prachtspiere etwa sind Ideen für eine akkurate, fernöstliche Teichgestaltung.

Dazu passen beispielsweise kleine Häufchen aus glatten, unterschiedlich großen Kieselsteinen am Ufer. Auch ein größerer, aufragender Fels in der Teichmitte kann ein faszinierender Blickfang sein – einen ganz besonders kultivierten Effekt bekommt er, wenn er durch ein integriertes Pumpensystem als Sprudelbrunnen fungiert.

Bachlauf

Mit seinem stetigen Plätschern symbolisiert ein Bachlauf im Garten den ewigen Fluss des Lebens. Beim Bachlauf haben Sie den Vorteil, dass Sie durch unterschiedlich gestaltete Stationen ein sehr abwechslungsreiches Bild bekommen können. Steht etwa ein Gefälle im Gelände zur Verfügung, lässt sich ein kleiner Wasserfall implementieren. Durch wechselnde Breiten und verschiedene Ufergestaltungsabschnitte mit Steinen und Pflanzen bekommen Sie eine lebendige Variation in das Gesamtbild des Wasserlaufs.

Wasserbecken

Für platzbegrenzte Gärten, Vorgärten und Balkone bieten sich kleinere Wasserbecken an, die durch eine angepasste Miniaturgestaltung einen ebenso wirkungsvollen Reiz entfalten können. Eine besonders effektvolle Rolle können hierbei ausgefallene Behältnisse spielen: Eine alte Zinkwanne oder ein ausgedienter Holzzuber etwa sind Ideen für charaktervolle und handliche Wasserstellen auf begrenztem Raum. Entsprechend fein strukturierte Wasserpflanzen wie die Korkenzieherbinse, der Wasserstern oder die Seekanne geben ein entzückendes Miniteich-Schauspiel ab.

Text: Caroline Strauss
Artikelbild: BBA Photography/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.