Walnuss

Walnuss-Erntezeit: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Artikel zitieren

Der optimale Zeitpunkt für die Walnussernte ist entscheidend für die Qualität der Nüsse. Dieser Artikel beschreibt detailliert alle wichtigen Schritte von der Ernte über die Trocknung bis hin zur Lagerung, um die Qualität und Haltbarkeit der Walnüsse zu gewährleisten.

walnuss-erntezeit
Walnüsse werden im Herbst geerntet

Zeitpunkt der Walnussernte

Die Erntezeit für Walnüsse startet meist Ende September und reicht bis Ende Oktober. Der genaue Zeitpunkt variiert je nach Sorte und Klimabedingungen. Ein zuverlässiges Zeichen der Reife ist das Aufplatzen der grünen Schale, wodurch die braune Walnuss freigegeben und zu Boden fällt.

Lesen Sie auch

Regelmäßiges Aufsammeln der Walnüsse

Besuchen Sie Ihren Walnussbaum täglich oder mindestens alle zwei Tage, sobald die Erntezeit beginnt. Das regelmäßige Aufsammeln der herabgefallenen Nüsse verhindert Schimmelbildung und Schädlingsbefall. Besonders bei feuchtem Wetter können liegengebliebene Nüsse schnell Schaden nehmen. Halten Sie das Gras unter dem Baum kurz, um das Sammeln zu erleichtern, und tragen Sie Handschuhe, da die grüne Außenhülle der Nüsse Gerbsäure enthält, die Hautflecken verursachen kann. Entfernen Sie defekte oder faulige Nüsse umgehend, um die Qualität der restlichen Ernte zu sichern.

Auswahl gesunder Walnüsse

Wählen Sie nur intakte und makellose Walnüsse aus. Achten Sie auf eine unversehrte Schale ohne Löcher oder Risse, um Schädlingsbefall zu vermeiden. Schimmel oder Verfärbungen sind Zeichen für beginnende Fäulnis, daher sollten solche Exemplare aussortiert werden. Dies verhindert die Verbreitung von Schädlingen und Krankheiten in Ihrer Ernte.

Reinigung der Walnüsse

Nach dem Aufsammeln steht die Reinigung an. Entfernen Sie die grüne Außenhülle manuell und verwenden Sie eine grobe Bürste, um Schalenreste und Schmutz zu beseitigen. Verzichten Sie auf eine Wasserreinigung, da Wasser in die Schale eindringen und Schimmelbildung fördern kann. So vorbereitet, sind die Nüsse bereit für den Trocknungsprozess.

Trocknen der Walnüsse

Die Walnüsse sollten zügig und sorgfältig getrocknet werden. Breiten Sie die Nüsse einlagig in flachen Kisten, auf Gittern oder Tüchern aus, damit die Luft gut zirkulieren kann. Ein trockener, luftiger und mäßig warmer Ort ist ideal. Wenden Sie die Nüsse regelmäßig, um eine gleichmäßige Trocknung zu gewährleisten und Schimmelbildung zu verhindern. Alternativ können kleinere Mengen in einem Dörrautomaten oder Backofen bei niedrigen Temperaturen getrocknet werden. Sortieren Sie schimmelige Exemplare sofort aus, um die Qualität der restlichen Nüsse zu sichern.

Lagerung der Walnüsse

Nach der gründlichen Trocknung sollten die Walnüsse an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort gelagert werden. Verwenden Sie Körbe, luftige Säcke oder Netze, um eine gute Belüftung zu gewährleisten. Überprüfen Sie die Nüsse regelmäßig auf Schimmelbefall und entsorgen Sie betroffene Exemplare sofort. Falls die Walnüsse innerhalb eines Jahres nicht verbraucht werden, sollten Sie die Kerne einfrieren, um sie länger genießen zu können.

Bilder: Matauw / Shutterstock