Walnuss

Walnüsse trocknen und lagern: Die besten Tipps und Tricks

Artikel zitieren

Frisch geerntete Walnüsse müssen getrocknet werden, um ihre Haltbarkeit zu verlängern und Schimmelbildung zu verhindern. Dieser Artikel beschreibt die wichtigsten Schritte zur Vorbereitung, Trocknung und Lagerung, um die Qualität und den Geschmack der Nüsse zu erhalten.

walnuesse-trocknen
Walnüsse müssen gut ausgetrocknet sein, bevor sie gelagert werden

Warum müssen Walnüsse getrocknet werden?

Frisch geerntete Walnüsse enthalten eine erhebliche Menge an Feuchtigkeit, was die Schimmelbildung begünstigt und die Nüsse schnell verderben lässt. Durch das Trocknen wird ihnen diese Feuchtigkeit entzogen, wodurch ihre Haltbarkeit erheblich verlängert wird. Richtig getrocknete Walnüsse können bis zu einem Jahr gelagert werden, ohne an Geschmack oder Qualität zu verlieren.

Lesen Sie auch

Wie bereite ich Walnüsse für das Trocknen vor?

Bevor Sie mit dem Trocknen beginnen, ist eine sorgfältige Vorbereitung der Walnüsse erforderlich:

  1. Außenhülle entfernen: Entfernen Sie die grüne Außenhülle der Walnüsse gründlich. Tragen Sie Handschuhe, um Flecken durch die Gerbsäure zu vermeiden.
  2. Säubern: Verwenden Sie eine grobe Bürste, um Schmutz und Schalenreste zu entfernen. Waschen Sie die Nüsse nicht, um das Eindringen von Pilzsporen zu verhindern.
  3. Sortieren: Wählen Sie nur makellose und reife Walnüsse zum Trocknen aus. Sortieren Sie Nüsse mit schwarzen Flecken oder verschrumpelten Schalen aus, da diese Anzeichen für Schimmel oder Parasiten sein können.

Wo kann man Walnüsse trocknen?

Ein idealer Ort zum Trocknen von Walnüssen sollte gleichmäßig warm, gut belüftet und vor Witterung sowie nächtlicher Feuchtigkeit geschützt sein. Geeignete Orte sind:

  • Ein isolierter, ungenutzter Dachboden
  • Ein gut belüfteter Keller
  • Eine Vorratskammer

Achten Sie darauf, dass die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist und die Temperatur 28 Grad Celsius nicht überschreitet, um ein Ranzigwerden der Öle in den Nüssen zu vermeiden.

Wie trockne ich Walnüsse richtig?

Es gibt verschiedene Methoden, Walnüsse zu trocknen, wobei sich das Trocknen an der Luft bewährt hat.

Trocknen an der Luft:

  1. Nüsse auslegen: Legen Sie die Walnüsse einlagig und mit ausreichend Abstand auf Zeitungspapier, in Obstkisten oder auf Gitterrosten aus.
  2. Regelmäßig wenden: Wenden Sie die Nüsse regelmäßig, anfangs täglich, später alle zwei bis drei Tage, um ein gleichmäßiges Trocknen zu gewährleisten.
  3. Trocknungsdauer: Die Trocknungszeit beträgt zwischen drei und sechs Wochen, abhängig von Witterung, Feuchtigkeitsgehalt und Raumbedingungen.

Alternativen zum Trocknen an der Luft:

  • Dörrautomat: Trocknen Sie Walnüsse im Dörrautomaten bei einer Temperatur unter 28 Grad Celsius, um ein Ranzigwerden zu verhindern.
  • Backofen: Das Trocknen im Backofen wird nicht empfohlen, da hohe Temperaturen den Geschmack der Nüsse beeinträchtigen und sie ranzig machen können.

Was man vermeiden sollte:

  • Trocknen in der Sonne: Direkte Sonneneinstrahlung kann die Nüsse zu schnell trocknen und hart werden lassen.
  • Trocknen auf der Heizung: Hitze von Heizungen kann die Nüsse ranzig machen.
  • Trocknen im Wäschetrockner: Die hohen Temperaturen und starke Luftzirkulation im Wäschetrockner sind ungeeignet.

Woran erkenne ich, dass die Walnüsse trocken sind?

Um zu prüfen, ob Walnüsse trocken genug sind, können Sie folgende Methoden anwenden:

  • Schütteltest: Eine trockene Nuss klappert beim Schütteln, da der Kern sich frei in der Schale bewegt.
  • Knacktest: Ein trockener Kern ist brüchig und knackt leicht, im Gegensatz zu einem biegsamen oder gummiartigen Kern.
  • Optische Kontrolle: Die Trennwände im Inneren der Nuss sind trocken und rascheln beim Zerbrechen. Die Schale der Walnuss knackt beim Öffnen leicht.

Wie lagere ich getrocknete Walnüsse richtig?

Getrocknete Walnüsse sollten kühl, trocken und dunkel gelagert werden. Am besten verwenden Sie luftdurchlässige Behälter, um Schimmelbildung zu verhindern. Folgende Behälter und Lagertipps sind ideal:

  • Luftdurchlässige Behälter: Netze, Jutebeutel oder Kartoffelsäcke ermöglichen eine gute Belüftung.
  • Raumtemperatur: Ideal sind Temperaturen zwischen 10 und 18 Grad Celsius.
  • Lagermethode: Hängen Sie die Behälter auf oder legen Sie die Walnüsse in flachen Körben, Holzstiegen oder Obstkisten aus.
  • Regelmäßige Kontrolle: Überprüfen Sie die Nüsse regelmäßig auf schimmelige Exemplare und entfernen Sie diese sofort.

Durch diese Schritte können Sie sicherstellen, dass Ihre Walnüsse lange haltbar bleiben und ihren Geschmack behalten.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: Dietrich Leppert / Shutterstock