Saintpaulia ionantha
Das Usambaraveilchen hält im Winter "Winterruhe"

Usambaraveilchen

Usambaraveilchen verbreiten heitere Blütenstimmung auf der Fensterbank. Die niedlichen Zimmerpflanzen mit dicht gedrängten Blüten und immergrünem Laub geben sich in der Pflege ein wenig heikel. Liegen Ihnen noch Fragen zur Kultivierung auf der Seele, erhalten Sie hier eine praxisnahe Antwort.

Pflegetipps

Damit das reizende Usambaraveilchen seine geballte Blütenpracht hervorbringt, bedarf es eines umsichtigen Pflegeprogramms. Führen Sie sich vor Augen, dass die Pflanze im tropischen Klima Ostafrikas beheimatet ist, mit einem ganzjährig feucht-warmen Klima. So werden Sie den Anforderungen gerecht:

  • Das Substrat konstant leicht feucht halten
  • Trocknet die Erde an, wird mit weichem, handwarmem Wasser gegossen
  • Von März bis September oder ganzjährig alle 2 Wochen flüssig düngen
  • Alternativ einen Langzeitdünger nach Dosierungsanleitung verabreichen
  • Umtopfen im Frühjahr, wenn der Blumentopf vollständig durchwurzelt ist
  • Verwelkte Pflanzenteile nicht abschneiden, sondern abreißen

Gewähren Sie einem Saintpaulia eine winterliche Wachstumsruhe, siedelt die Zimmerpflanze im November um in einen hellen, kühlen Raum. Bei Temperaturen um 15 Grad Celsius gießen Sie nur so viel, dass das Substrat nicht austrocknet. Dünger erhält das Usambaraveilchen in dieser Zeit nicht.
Link kopieren

Welcher Standort ist geeignet?

Das Usambaraveilchen verwöhnt Sie mit einer unermüdlichen Blütengala, wenn die folgenden Standortbedingungen gewährleistet sind:

  • Halbschattiger Platz am West-, Ost- oder Nordfenster ohne pralle Sonneneinstrahlung
  • Künstliche Beleuchtung beeinträchtigt Wachstum und Blüte nicht
  • Warme Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius ohne kalten Durchzug
  • Tropisch hohe Luftfeuchtigkeit von mehr als 60 Prozent

Ein feucht-warmes Mikroklima findet das Usambaraveilchen vor im Badezimmer, dem Hallenbad oder auf der Fensterbank im Spa. Im Wohnzimmer erzeugen Luftbefeuchter, ein Zimmerbrunnen oder mit Wasser gefüllte Schalen ihren Zweck. Füllen Sie den Untersetzer mit Kieselsteinen und Wasser, ist die tropische Schönheit konstant umhüllt von feuchter Luft.
Link kopieren

Der richtige Pflanzabstand

Kombinieren Sie verschiedene Sorten des Usambaraveilchens oder vergesellschaften die Blume mit anderen Gewächsen im Kübel, sollte der Pflanzabstand der halben Wuchsbreite entsprechen. Gepflanzt in einer zu lockeren Distanz, entwickeln Saintpaulia nicht die typische, gedrängte Blütenfülle, die den Zauber dieser tropischen Zimmerpflanze ausmacht.
Link kopieren

Welche Erde braucht die Pflanze?

Tropenpflanzen gedeihen am liebsten in Erde mit einer leicht sauren Komponente. In dieser Hinsicht macht das Usambaraveilchen keine Ausnahme.

  • Lockere, humose Blumenerde, optimiert mit 30 Prozent Torf und etwas Blähton
  • Alternativ Torfkultursubstrat (TKS1), angereichert mit Rhododendronerde und Lavagranulat

Haben Sie gesiebten, reifen Kompost griffbereit, verleiht diese Zugabe der Erde für Saintpaulia den letzten Schliff.
Link kopieren

Wann ist Blütezeit?

Usambaraveilchen blühen das ganze Jahr hindurch, sofern die Standortbedingungen es zulassen. So ist auch während des Winters eine konstante Temperatur von 20 bis 25 Grad Celsius zu gewährleisten sowie eine zusätzliche Beleuchtung von 40 Watt von Oktober bis Februar.
Link kopieren

Usambaraveilchen richtig schneiden

Rücken Sie einem Usambaraveilchen möglichst nicht mit einem Messer oder einer Schere zu Leibe. Die sehr fleischigen Blätter und Triebe neigen zur Fäulnisbildung, solange nach einem Schnitt selbst ein minimaler Rest an der Pflanze verbleibt. Verwelkte Blätter und Blütenstängel werden daher kurzerhand mit einem beherzten Ruck abgerissen.
Link kopieren

Usambaraveilchen gießen

Das aparte Usambaraveilchen liebt Ausgewogenheit, wenn es um die Wasserversorgung geht. Gießen Sie daher mäßig aber regelmäßig mit gesammeltem Regenwasser. Entkalktes Leitungswasser kommt ebenfalls infrage, solange es angenehme 18-20 Grad aufweist. Verwöhnen Sie darüber hinaus die tropische Zimmerpflanze alle 1-2 Tage mit einem feinen Sprühnebel aus handwarmem, weichem Wasser.
Link kopieren

Usambaraveilchen richtig düngen

Um den Kraftakt einer nicht enden wollenden Blüte und immergrüner Blätter zu vollbringen, kommt es auf eine konstante Nährstoffversorgung an. So machen Sie es richtig:

  • Von März bis September alle 14 Tage einen Flüssigdünger verabreichen
  • Das Präparat unmittelbar auf den Wurzelballen geben
  • Wahlweise einen Langzeitdünger in Stäbchen- oder Kegelform ins Substrat drücken

Sofern Sie dem Usambaraveilchen eine Winterpause verordnen, stellen Sie während dieser Phase die Gabe von Dünger ein. Andernfalls setzt sich die beschriebene Nährstoffversorgung lückenlos fort.
Link kopieren

Krankheiten

Der unter Usambaraveilchen weit verbreitete Chlorophyllschaden ist nicht auf einen Erreger, sondern auf Versäumnisse in der Pflege zurückzuführen. Wird die tropische Regenwaldpflanze mit kaltem, hartem Gießwasser traktiert und gerät unter pralle Sonne, entwickeln sich auf den Blättern gelbe und braune Flecken. Diese breiten sich weiter aus und führen letztendlich zum Absterben der Pflanze. Beheben Sie die Auslöser möglichst rasch, damit sich die Blume wieder erholen kann.
Link kopieren

Schädlinge

Die leuchtend bunten Blüten und fleischigen Blätter wirken verlockend auf verschiedene Schädlinge, sich daran gütlich zu tun. Kontrollieren Sie Ihr Usambaraveilchen regelmäßig auf Blattläuse, Schmier- und Wollläuse. Verkrüppelte Blätter, abfallende Knospen und vertrocknete Blüten weisen auf die Anwesenheit dieser winzigen Parasiten hin. So gehen Sie gegen die Plage vor:

  • Die Läuse mit einem Tuch abwischen, das mit hochprozentigem Alkohol getränkt ist
  • Im frühen Befallsstadium Wattestäbchen in Spiritus tunken und auf die Schädlinge tupfen
  • Die befallene Pflanze wiederholt besprühen mit einem Mix aus 1 Liter Wasser und 15 ml reiner Schmierseife

Im Treibhaus oder Wintergarten nehmen sich Nützlinge der Plage an, wie Marienkäfer oder Florfliegen. Diese sind im Fachhandel erhältlich und wandern nach getaner Arbeit wieder ab.
Link kopieren

Überwintern

Es obliegt Ihrer Entscheidung, ob Sie das Usambaraveilchen ganzjährig unter gleichen tropischen Bedingungen blühen lassen oder ihm eine Winterpause gönnen. Letzteres trägt wesentlich zu einer längeren Lebensdauer und üppigen Blüte bei. So handhaben Sie es fachgerecht:

  • Von November bis Februar an einen hellen, kühlen Standort verbringen mit Temperaturen um 15 Grad
  • Reduziert gießen und nicht düngen

Ende Februar siedelt die Pflanze um an den gewohnten, halbschattigen und warmen Fensterplatz. Ab jetzt erhöhen Sie schrittweise die Gießmenge und beginnen ab März mit dem Düngen.
Link kopieren

Usambaraveilchen vermehren

Die Vermehrung von Usambaraveilchen geht mit Blattstecklingen unkompliziert von der Hand. Wählen Sie ein gesundes, kräftiges Blatt, das mitsamt Stiel von der Mutterpflanze abgerissen wird. Entlang der unteren Kante schneiden Sie mit einer Rasierklinge einen schmalen Streifen ab und setzen den Blattsteckling etwa 1 cm tief in magere Kräuter- oder Pikiererde. Als Stütze dient ein großes Streichholz oder kleines Holzstäbchen. So geht es weiter:

  • Den Blattsteckling regelmäßig von unten wässern mit weichem, warmem Wasser
  • Ins Zimmergewächshaus stellen oder eine transparente Haube überstülpen
  • Am halbschattigen, warmen Fensterplatz bewurzeln lassen

Innerhalb von 5-6 Wochen entwickeln sich an jedem einzelnen Blattsteckling mehrere Tochtertriebe. Ab einer Wuchshöhe von 2-3 cm schneiden oder reißen Sie diese Adventivtriebe ab, um sie in kleinen Töpfen mit einem Mix aus Blumenerde, Torf und Sand weiterhin zu pflegen. Nach durchschnittlich 3 Monaten Kulturdauer halten Sie eine junge Saintpaulia in Händen.
Link kopieren

Umtopfen

Lugen die Wurzeln aus der Bodenöffnung im Topf hervor, ist es an der Zeit, das Usambaraveilchen umzutopfen. Ideal ist ein Termin im zeitigen Frühjahr, vor Beginn der neuen Vegetationsperiode. Der neue Blumentopf sollte nur wenige Zentimeter größer sein im Durchmesser, da Saintpaulia im engen Pflanzgefäß vitaler wachsen und üppiger blühen. In diesen Schritten gehen Sie vor:

  • Im neuen Topf mit Perlite oder Tonscherben eine Drainage über dem Wasserablauf ausbreiten
  • Bis auf halbe Höhe das frische Substrat einfüllen, um darin eine Mulde hinein zu drücken
  • Das Usambaraveilchen austopfen und beschädigte Blätter mit einem Ruck abreißen

Topfen Sie die Blume so ein, dass das Herz nicht unter die Erde gerät. Wichtig zu beachten ist, dass der Vegetationspunkt sich unterhalb des Topfrandes befindet. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die Blätter im weiteren Verlauf auf dem Rand aufliegen können. Verwenden Sie weiches Wasser zum Angießen mit einer Temperatur von etwa 20 Grad.
Link kopieren

Ist Usambaraveilchen giftig?

Das Usambaraveilchen ist schwach giftig. Im Rahmen von Pflanz- und Pflegearbeiten sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen. Gleichwohl kann der Verzehr einer größeren Menge von Blüten und Blättern zu Vergiftungserscheinungen führen bei Kindern und Haustieren. Insbesondere Katzen sollten vor einem Kontakt mit den Blättern bewahrt werden, da ihr Magen bereits auf kleinste Mengen empfindlich reagiert. Achten Sie daher beim Ausputzen verwelkter Pflanzenteile darauf, dass diese nicht zu Boden fallen.
Link kopieren

Usambaraveilchen blüht nicht

Wenn ein African Violet nicht blüht, werfen Sie nicht gleich die Flinte ins Korn bzw. die Pflanze auf den Kompost. Betreiben Sie stattdessen Ursachenforschung, um die kleine Diva doch noch zur Blüte zu bewegen. Die häufigsten Auslöser für das Manko im Kurzüberblick:

  • Ungeeigneter Standort: die Blume verlangt nach Halbschatten und Temperaturen von 20-25 Grad
  • Zu trockene Luft: eine Luftfeuchtigkeit von mehr als 60 Prozent ist unverzichtbar
  • Verdichtetes, kalkhaltiges Substrat: Saintpaulia blühen einzig in leicht saurer, lockerer Blumenerde
  • Falsches Gießen: regelmäßiges Gießen und Besprühen mit kalkfreiem Wasser fördert die Blühwilligkeit
  • Nährstoffmangel: von März bis September oder ganzjährig düngen im 2-Wochen-Rhythmus

Blühte Ihr Usambaraveilchen bereits eine Zeit lang und zog sich dann zurück, ist es schlichtweg ausgepowert. Gönnen Sie der tropischen Zimmerpflanze eine Winterpause von November bis Februar am hellen, kühleren Standort bei 15-16 Grad. Gießen Sie ab und zu, ohne Dünger zu verabreichen.
Link kopieren

Gelbe Blätter

Verfärben sich die bislang sattgrünen Blätter zuerst hellgrün und später gelb, mit Mosaik-artigen Flecken, leidet das Usambaraveilchen an einem Chlorophyllschaden. Ausgelöst wird dieses Pflegedefizit durch zu kaltes, kalkhaltiges Gießwasser in Kombination mit praller Sonneneinstrahlung am Standort. Werden diese Versäumnisse behoben, erholt sich das African Violet rasch wieder.
Link kopieren

Schöne Sorten

  • Arcturus: dunkelrot gerüschte Blüten mit weißer Umrandung
  • Blue Wave: bezauberndes Usambaraveilchen mit gefüllten Blüten in leuchtendem Fliederblau
  • Irish Maiden: üppig gefüllte Blüten in Creme-weiß und zierlich gekräuseltem Rand über hellgrünem Laub
  • An-Rio-Rita: rot-violette Blütensterne mit weiß-rosafarbenen Strichen über dunkelgrünen Blättern
  • Rodeo Hilly Billy: Klassiker mit dunkel-violetten Blüten und sattgrünem Laub
Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum

  1. palmfarn
    Palmlilien
    palmfarn
    Balkon & Terrasse
    Anrworten: 1