topfrosen-pflege
Zur Blütezeit braucht die Topfrose regelmäßig Dünger

So pflegen Sie Ihre Topfrosen – Tipps und Tricks

Topfrosen eignen sich zwar auch als Zimmerpflanzen, halten sich im Freien jedoch besser. Außerdem blühen sie dort auch länger und üppiger. Wie der Name schon sagt, fühlen sie sich in Töpfen beziehungsweise Pflanzgefässen wohl.

Nächster Artikel Muss ich meine Topfrosen regelmäßig schneiden?

Topfrosen richtig pflanzen

Pflanzen Sie Ihre Topfrose in ein ausreichend großes Gefäß, das etwa 10 Zentimeter größer als der Wurzelballen ist. Für einen guten Wasserabfluss sorgen ein Abflussloch und eine Drainageschicht am Boden. So kann keine Staunässe entstehen.

Schneiden Sie die Wurzeln Ihrer Topfrose ein wenig zurück. Mischen Sie Rosenerde mit etwas Hornspänen, dann düngen Sie Ihre Pflanzen gleich. Setzen Sie die Topfrosen so tief in den Topf, dass die Veredelungsstelle etwa fünf Zentimeter unter der Erde liegt.

Topfrosen gießen und düngen

Gießen Sie die Topfrose während der Blüte am besten täglich, Rosen sind recht durstige Pflanzen. Der Boden darf ruhig ein wenig feucht sein, aber nicht durchnässt. Je wärmer die Rose steht und je üppiger sie blüht, desto mehr Wasser braucht sie.

Haben Sie Hornspäne unter die Rosenerde gemischt, dann wirkt dies wie ein Langzeitdünger. Aber auch normale Blumenerde enthält so viele Nährstoffe, dass Ihre Topfrose einige Wochen keinen zusätzlichen Dünger benötigt. Danach geben Sie ihr bis etwa Juli einmal in der Woche ein wenig Rosendünger.

Topfrosen schneiden

Ihre Topfrosen werden schöner. länger und reichlicher blühen, wenn Sie die welken Blüten regelmäßig entfernen. Entweder schneiden Sie diese einmal in der Woche ab oder Sie putzen Ihre Topfrosen bei der täglichen Pflege aus. Dies ist vor allem bei feuchten Wetter wichtig, damit keine Fäule auftritt.

Auch ein jährlicher Rückschnitt im Frühjahr ist zu empfehlen, wie bei allen anderen Rosen, denn wachsen recht üppig. Dabei dürfen Sie Ihre Topfrosen auf eine Größe von etwa 10 bis 15 Zentimeter einkürzen. Eine halbkugelige Form wirkt besonders gefällig. Triebe ohne Blüten, so genannte Blindtriebe, dürfen Sie jederzeit bis auf wenige Blätter kürzen.

Ihre Topfrosen im Winter

Topfrosen sind zumindest bedingt winterhart. Bei starkem Frost können jedoch die Wurzeln erfrieren, denn sie sind in einem Topf weniger geschützt als im Gartenbeet. Daher sollten Sie Ihre Topfrosen vor zu starker Kälte schützen. Am besten bringen Sie die Pflanzen in ein kühles dunkles Winterquartier, zum Beispiel in den Keller oder eine frostfreie Garage. Gießen Sie Ihre Topfrosen jetzt nur mäßig und verzichten Sie auf Dünger.

Die wichtigsten Pflege-Tipps in Kürze:

  • Standort hell und luftig
  • regelmäßig gießen
  • Staunässe vermeiden
  • von März bis etwa Juli wöchentlich düngen
  • alternativ Langzeitdünger verwenden
  • wenn möglich frostfrei, kühl und dunkel überwintern

Tipps

Generell halten sich Topfrosen im Freien länger und besser als in der Wohnung. Wenn es Ihnen möglich ist, dann sollten Sie diese Pflanzen mindestens einige Wochen im Sommer nach draußen stellen.

Artikelbild: allstars/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Erläuterungen zu Titeln und Punkten

    Hallo liebe Leute! Schon öfters kam die Frage auf was es mit den Titeln und den Punkten auf sich hat. Das möchte ich hier kurz einmal erklären. Genau, diese beiden hier sind gemeint: Es gibt derzeit folgende 5 Titel: Keimling (0) Jungpflanze (5) Gärtner (25) Profigärtner (45) Gartenguru (100) Jedes neue Mitglied fängt mit dem ersten Titel "Keimling" an. Im Laufe der Forumsaktivität werden Punkte gesammelt. Die Zahl in Klammern entspricht der jeweiligen Anzahl von Punkten, die für den nächsten Titel benötigt werden. Für das Erreichen dieser Meilensteine werden Punkte vergeben: Erste Nachricht im Forum geschrieben -> 1 Punkt Du []

  2. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  4. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  5. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  6. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?