topfrosen-pflege
Zur Blütezeit braucht die Topfrose regelmäßig Dünger

So pflegen Sie Ihre Topfrosen – Tipps und Tricks

Topfrosen eignen sich zwar auch als Zimmerpflanzen, halten sich im Freien jedoch besser. Außerdem blühen sie dort auch länger und üppiger. Wie der Name schon sagt, fühlen sie sich in Töpfen beziehungsweise Pflanzgefässen wohl.

Nächster Artikel Muss ich meine Topfrosen regelmäßig schneiden?

Topfrosen richtig pflanzen

Pflanzen Sie Ihre Topfrose in ein ausreichend großes Gefäß, das etwa 10 Zentimeter größer als der Wurzelballen ist. Für einen guten Wasserabfluss sorgen ein Abflussloch und eine Drainageschicht am Boden. So kann keine Staunässe entstehen.

Schneiden Sie die Wurzeln Ihrer Topfrose ein wenig zurück. Mischen Sie Rosenerde mit etwas Hornspänen, dann düngen Sie Ihre Pflanzen gleich. Setzen Sie die Topfrosen so tief in den Topf, dass die Veredelungsstelle etwa fünf Zentimeter unter der Erde liegt.

Topfrosen gießen und düngen

Gießen Sie die Topfrose während der Blüte am besten täglich, Rosen sind recht durstige Pflanzen. Der Boden darf ruhig ein wenig feucht sein, aber nicht durchnässt. Je wärmer die Rose steht und je üppiger sie blüht, desto mehr Wasser braucht sie.

Haben Sie Hornspäne unter die Rosenerde gemischt, dann wirkt dies wie ein Langzeitdünger. Aber auch normale Blumenerde enthält so viele Nährstoffe, dass Ihre Topfrose einige Wochen keinen zusätzlichen Dünger benötigt. Danach geben Sie ihr bis etwa Juli einmal in der Woche ein wenig Rosendünger.

Topfrosen schneiden

Ihre Topfrosen werden schöner. länger und reichlicher blühen, wenn Sie die welken Blüten regelmäßig entfernen. Entweder schneiden Sie diese einmal in der Woche ab oder Sie putzen Ihre Topfrosen bei der täglichen Pflege aus. Dies ist vor allem bei feuchten Wetter wichtig, damit keine Fäule auftritt.

Auch ein jährlicher Rückschnitt im Frühjahr ist zu empfehlen, wie bei allen anderen Rosen, denn wachsen recht üppig. Dabei dürfen Sie Ihre Topfrosen auf eine Größe von etwa 10 bis 15 Zentimeter einkürzen. Eine halbkugelige Form wirkt besonders gefällig. Triebe ohne Blüten, so genannte Blindtriebe, dürfen Sie jederzeit bis auf wenige Blätter kürzen.

Ihre Topfrosen im Winter

Topfrosen sind zumindest bedingt winterhart. Bei starkem Frost können jedoch die Wurzeln erfrieren, denn sie sind in einem Topf weniger geschützt als im Gartenbeet. Daher sollten Sie Ihre Topfrosen vor zu starker Kälte schützen. Am besten bringen Sie die Pflanzen in ein kühles dunkles Winterquartier, zum Beispiel in den Keller oder eine frostfreie Garage. Gießen Sie Ihre Topfrosen jetzt nur mäßig und verzichten Sie auf Dünger.

Die wichtigsten Pflege-Tipps in Kürze:

  • Standort hell und luftig
  • regelmäßig gießen
  • Staunässe vermeiden
  • von März bis etwa Juli wöchentlich düngen
  • alternativ Langzeitdünger verwenden
  • wenn möglich frostfrei, kühl und dunkel überwintern
Tipps & Tricks
Generell halten sich Topfrosen im Freien länger und besser als in der Wohnung. Wenn es Ihnen möglich ist, dann sollten Sie diese Pflanzen mindestens einige Wochen im Sommer nach draußen stellen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Haben unsere Hortensien eine Erkrankung?

    Unsere Hortensien stehen bis auf die Morgensonne im Schatten, sind sehr schön ausgetrieben und zeigen einen guten Blütenansatz. Sorgen machen uns seit etwa zwei Wochen gekräuselte und zusammengefaltete Blätter. Wir können jedoch kein Ungeziefer, Läuse oder ähnliches feststellen. Auch ein Pilzbefall ist nicht auszumachen.
    Wer kann uns weiter helfen und hat gar einen Tipp zur Bekämpfung dieser Erscheinungen.
    Herzlichen Dank! [ATTACH=full]66[/ATTACH] [ATTACH=full]67[/ATTACH] [ATTACH=full]68[/ATTACH]

  2. Kirschlorbeer Überdüngt

    Hallo Gartenfreunde

    Ich habe eine großen Kirschlorbeer Novita in ein Kübel. Nun habe ich bemerkt das alle neue Blätter missgebildet und mit roten punkten raus gekommen sind.meine frage ist ob das ein nähastoffmangel ist oder es vielleicht eine Krankheit ist. was kann ich da gegen machen hilft ein zurück schneiden der befallenen triebe oder soll ich doch mit flüssigdünger düngen.

  3. Welche Nutzpflanze ist das?

    Ich habe vor einigen Wochen was ausgesät und hab es leider nicht beschriftet. Nun kann ich mich nicht mehr dran erinnern, was es war. Es ist auf jeden Fall was Essbares. Es könnte Aubergine sein, aber ich habe noch nie welche ausgesät, daher habe ich keine Ahnung, wie die Jungpflanzen aussehen. Weiß wer Rat?

  4. Farn und Sonne

    Ich meine zu wissen, dass Farne schlecht Sonne vertragen. Nun habe ich heute in einem Café einen Farn in der prallen Sonne stehen sehen und der sah sehr zufrieden aus. Und noch dazu stand er natürlich im Kübel! Gibt es Farnsorten, die mit Sonne klar kommen?

  5. Balkon & Terrasse

    Als Unterpflanzung für 3 Clematis im großen Kübel möchte ich den Blauen Enzian pflanzen.
    Ist das in Bezug auf die Wurzeln des Enzians möglich?
    Die Clematis sind in tiefen Plastiktöpfen eingepflanzt.

  6. Strelitzie

    Meine Strelitzie bekommt auf verschiedenen Blättern weisse Punkte. Beim Abreiben fliegen sie wie Staub durch die Gegend. Was ist das und was kann ich dagegen tun?