So pflegen Sie Topfrosen als Zimmerpflanzen – Tipps und Tricks

Topfrosen sind nicht nur wunderbare Garten- und Balkonpflanzen sondern auch als Zimmerpflanzen geeignet. Nicht umsonst werden sie gern zum Mutter- oder Valentinstag verschenkt. Allerdings halten sich Topfrosen im Freien deutlich länger als in einem geheizten Zimmer.

topfrose-pflege-zimmer
Topfrosen mögen helle Standorte

Der richtige Topf für Ihre Rosen

Je nach Größe der Topfrose verwenden Sie einen mittelgroßen bis großen Blumentopf. Eine hängende Sorte können Sie auch gut in eine Blumenampel pflanzen. Da Rosen recht tief wurzeln, sollte der Topf nicht flach sein. Wählen Sie die Größe so, dass der Wurzelballen rundherum noch etwa 10 Zentimeter Platz hat.

Lesen Sie auch

Das Material des Blumentopfes hängt weitgehend von Ihren Vorlieben ab, er sollte jedoch unbedingt ein Loch im Boden haben, damit überschüssiges Gießwasser leicht abfließen kann. Legen Sie einige Tonscherben darüber, so wird beim Gießen nicht die Erde ausgeschwemmt.

Der beste Platz für Topfrosen

Topfrosen mögen es gern hell und luftig, auch in der Wohnung, brauchen aber nicht gerade die Mittagssonne. Stellen Sie die pflanzen am besten so, dass sie morgens und/oder nachmittags viel Licht bekommen, über Mittag aber leicht beschattet sind.

Auch wenn Sie die Rosen im Prinzip als Zimmerpflanzen halten, gönnen Sie ihnen im Sommer ein wenig frische Luft auf dem Balkon oder der Terrasse. Den Winter verbringt Ihre Topfrose gern etwas kühler, das steigert auch die Chance auf eine schöne Blüte im nächsten Jahr. Das Winterquartier sollte kühl und dunkel sein.

Richtig gießen und düngen

Gießen Sie Ihre Topfrosen regelmäßig und nicht zu knapp, vermeiden Sie dabei aber Staunässe. Das Wasser sollte auch nicht im Übertopf stehen bleiben. Frisch gepflanzt oder umgetopft braucht Ihre Topfrose einige Wochen lang keinen Dünger. Anschließend geben Sie etwa einmal wöchentlich flüssigen Rosendünger ins Gießwasser. Alternativ verwenden Sie Langzeitdünger.

Die besten Tipps zur Topfrosenpflege:

  • in einen ausreichend großen Topf pflanzen
  • hell und luftig stellen
  • regelmäßig gießen und düngen
  • Rosen- oder Langzeitdünger verwenden
  • im Winter weniger gießen und nicht düngen

Tipps

Am besten halten sich Topfrosen draußen. Gönnen Sie den Pflanzen im Sommer einen Platz auf dem Balkon oder der Terrasse.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: BestPhotoPlus/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.