Muss ich meine Topfrosen regelmäßig schneiden?

Topfrosen brauchen keine komplizierte Pflege, lediglich ausreichend Wasser, regelmäßig Dünger und einen jährlichen Rückschnitt. So treiben die Rosen stark aus und werden Sie mit üppiger Blütenpracht über viele Wochen erfreuen. Die Mühe lohnt sich.

topfrosen-schneiden
Verblühtes kann jederzeit entfernt werden

Verwelktes abschneiden

Damit Ihre blühenden Topfrosen attraktiv bleiben, sollten Sie die welken Blüten regelmäßig entfernen. Das Ausputzen dauert nur wenige Minuten und lässt sich leicht mit dem täglichen Gießen erledigen. Fehlt Ihnen diese Zeit, dann schneiden Sie zumindest einmal in der Woche alles Verwelkte ab. Durch das regelmäßige Ausputzen regen Sie die Topfrosen zu erneuter Knopsenbildung an und verlängern so die Blütezeit Ihrer Pflanzen.

Lesen Sie auch

Der jährliche Rückschnitt

Bei den meisten Arten von Rosen ist ein regelmäßiger Rückschnitt für die Blüte wichtig, das gilt auch für die Topfrosen. Werden sie nicht beschnitten, dann setzen sie nur wenige Blüten an, da sie auch nur wenig austreiben.

Ist Ihre Topfrose unansehnlich oder zu groß für das Winterquartier, dann schneiden Sie die Pflanze ein wenig zurück. Der „richtige“ Rückschnitt sollte allerdings erst im Frühjahr erfolgen. Sollte Ihre Topfrose im Winter doch zu viel Frost bekommen und einige Triebe erfrieren, dann bleibt genügend gesundes Holz für eine neuen Austrieb übrig.

Wie werden Topfrosen richtig geschnitten?

Der ideale Zeitpunkt, Ihre Topfrosen zu schneiden, ist im März oder April beziehungsweise die Knospenbildung. So genannte Blindtriebe, an denen keine Blüten sitzen, dürfen Sie jedoch zu jeder Jahreszeit abschneiden. Damit Sie beim Schneiden Ihre Topfrosen nicht verletzen und keine Krankheiten übertragen, achten Sie unbedingt auf sauberes und scharfes Werkzeug.

Schneiden zuerst alle kranken und/oder erfrorenen Triebe bis ins gesunde Holz zurück. Entfernen Sie auch alle Triebe, die Ihnen sehr schwach erscheinen. Anschließend kürzen Sie die gesunden Triebe gut ein. Je stärker Sie Ihre Topfrose zurückschneiden, desto kräftiger wird sie austreiben und blühen.

Die wichtigsten Schneide-Tipps in Kürze:

  • welke Blüten so bald wie möglich abschneiden
  • vorsichtiger Rückschnitt im Herbst möglich
  • intensiver Rückschnitt erst im Frühjahr

Austrieb durch Rückschnitt steuerbar

  • nicht beschnittene Rosen blühen weniger
  • nur sauberes Schneidewerkzeug benutzen

Tipps

Durch den Rückschnitt im Frühjahr steuern Sie den Austrieb Ihrer Topfrosen. Um eine kräftige Pflanze zu bekommen, sollten Sie nicht zu vorsichtig schneiden.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Noam Armonn/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.