Die Studentenblume, ein natürlicher Helfer gegen Schnecken

Ungewollt ist die hübsche Tagetes für Nacktschnecken äußerst attraktiv. Sie verströmt einen sehr speziellen Geruch, der ausgesprochen anziehend auf die gefräßigen Tiere wirkt. Dies können Sie sich als Ablenkungsfutter zunutze machen. Möchten Sie sich jedoch an den leuchtenden Blüten erfreuen, sollten Sie die Tagetes entsprechend schützen.

Studentenblume Schnecken
Schnecken lieben Tagetes

Tagetes ziehen Schnecken magisch an

Fast jeder Gärtner der schon einmal Tagetes im Garten gepflanzt hatte kennt das Bild: Die am Vorabend noch attraktiv blühenden Pflanzen wurden während der Nacht vollständig von Nacktschnecken abgefressen und bilden ein jämmerliches Bild. Da Schneckenkorn in Gemüsebeeten tabu sein sollte, können Sie diese Wirkung nutzen und Tagetes gegen Schnecken pflanzen.

  • Einige Studentenblume zwischenpflanzen.
  • Die Schnecken werden sich in den Abendstunden auf dieses Futter stürzen.
  • Die Tiere absammeln und aussetzen oder vernichten.

Allerdings ist diese Vorgehensweise in sehr schneckenreichen Gebieten mit Vorsicht anzuwenden, da die Tagetes auch alle Schnecken aus der Nachbarschaft anziehen könnten.

Studentenblume vor Schnecken schützen

Möchten Sie sich an den hübschen Korbblüten der verschiedenen Tagetessorten erfreuen, gilt es die Schneckenplage durch entsprechende Maßnahmen einzudämmen. Die häufig empfohlene Bierfalle sollte in diesem Fall jedoch nicht zum Einsatz kommen, da der Geruch von Bier und Studentenblume Schnecken erst recht anzieht. Sinnvoller ist es, einen Ring aus:

  • Sägemehl
  • Steinmehl
  • Brennkalk

Rund um die Pflanzen oder das Beet zu streuen. Schnecken scheuen die Trockenheit und vermeiden es, über diese Untergründe zu kriechen. Die Sperrstreifen müssen nach jedem Regenguss erneuert werden.

Am aussichtsreichsten ist die Schneckenbekämpfung mit einem Schneckenzaun, den die Tiere nicht überwinden können. Dies schützt nicht nur den Salat, sondern auch die Tagetes wirkungsvoll vor den schleimigen Fressern.

Tipps

Machen Sie Ihren Garten attraktiv für die natürlichen Fressfeinde der Nacktschnecken. Igel, Maulwürfe, Frösche und Amseln unterstützen sie aktiv im Kampf gegen Schnecken und andere Schadinsekten.

Text: Alexander Hallsteiner
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.