Die Tagetes – nicht nur hübsch sondern auch essbar

Tagetes sind in unseren heimischen Gärten so omnipräsent, dass wir den fröhlich leuchtenden Blütenpflanzen häufig kaum noch Beachtung schenken. Dabei sieht die Studentenblume nicht nur attraktiv aus. Viele Tagetessorten sind eine essbare exotische Gaumenfreude. Schließlich isst das Auge mit, und die herrlich orangeroten Blüten sind ein schöner Farbtupfer in Salaten, Süßspeisen oder auf dem Teller.

Studentenblume essbar
Tagetes können nicht nur Beeten sondern auch lecker Gerichten einen Farbtupfer verpassen

Auf die Sorte kommt es an

Auch wenn sie nicht giftig sind, nicht alle Tagetessorten sind aromatisch. Häufig schmecken die Blüten der Studentenblume unangenehm bitter. Wohlschmeckende Blüten besitzen:

  • tagetes fenuifolia. Ihr Aroma erinnert an vollreife Zitrusfrüchte.
  • tagetes lucida. Diese Sorte schmeckte ausgesprochen würzig nach Anis. In Südamerika wird diese Studentenblume wie Petersilie verwendet.
  • tagetes minuta. Auch diese Art hat ein angenehmes Anisaroma. Die Blätter werden in der südamerikanischen Heimat der Studentenblume als Salat- und Saucenwürze eingesetzt.
  • tagetes filifolia. Wegen des intensiven Süßwurzelaromas dieser Tagetesart, die kleine weiße Blüten trägt, wird diese Studentenblume auch als Lakritztagetes bezeichnet. Die Blätter können Sie direkt vom Strauch naschen – eine äußerst gesunde und dazu noch figurfreundliche Leckerei. Die Pflanzenteile lassen sich außerdem zu Tee oder Lakritzessig verarbeiten.

Alle essbaren Studentenblumen können Sie im Herbst ausgraben und im Haus überwintern, sodass Sie die würzigen Blüten und Blätter auch in der kalten Jahreszeit genießen können.

Die Gewürztagetes

Hobbyköche werden diese Pflanze lieben, denn die tagetes tenuifolia (Schmalblättrige Studentenblume) blüht nicht nur unermüdlich und duftet sehr angenehm, sondern sie ist auch essbar. Die hübschen orangeroten Blüten und Blätter haben ein feines Mandarinenschalen-Aroma, das wunderbar zu sommerlichen Salaten und Süßspeisen passt. Heiße Dessertsaucen mit Wein bekommen durch die Beigabe von Blüten oder Blättern einen außergewöhnlich interessanten Geschmack.

Tipps

In der Homöopathie findet die Tagetes bei depressiven Verstimmungen Anwendung. Die Südamerikaner sagen von Studentenblume, sie würde mit ihrem sonnigen Aussehen die Sonne ins Leben zurück bringen.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.