Der richtige Standort für die Süßdolde

Robust und winterhart ist die Süßdolde, die einst aus den Alpen und Pyrenäen zu uns kam. Die als Heilpflanze, in der Küche und für die Likörherstellung verwendete Pflanze stellt keine großen Ansprüche an ihren Standort.

Myrrhenkerbel Standort
Die Süßdolde steht lieber im Schatten

Halbschattiger Standort bevorzugt

  • Halbschattig
  • humose Erde
  • leicht feucht
  • Waldboden

Die Süßdolde mag es gern halbschattig. Wind und Regen machen der robusten Pflanze wenig aus.

Besonders gut bekommt ihr ein feuchtes Substrat, das dem Waldboden ähnelt. Notfalls können Sie die Erde mit etwas Torf oder Tannennadeln anreichern.

Wenn Sie keinen geeigneten halbschattigen Standort im Garten haben, gedeiht die Süßdolde auch einem sonnigen Platz. Sogar Sandboden toleriert sie. Sie müssen sie dann nur häufiger gießen.

Tipps

Die Süßdolde erreicht an einem günstigen Standort gut 1,80 Meter Höhe und 1,50 Meter Breite. Da sie ausgewachsen recht viel Platz einnimmt, sollten Sie keinesfalls mehr als zwei Pflanzen pro Quadratmeter setzen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.