Die Strelitzie aus Samen ziehen: Wie funktioniert es?

Auf dem Streifzug im Urlaub auf den Kanaren oder auf Madeira entdecken sie viele Pflanzenfreunde. Schnell noch die Samen aufsammeln, in der Hoffnung sie Zuhause zum Keimen zu bringen und auch dort Zeuge der tollen Blüte zu werden. Doch ist das so einfach?

Strelitzien säen
Die Samen müssen nach der Ernte zunächst gesäubert werden

Die Aussaat vorbereiten: Säubern, anfeilen und quellen lassen

Die erbsengroßen Samen der Papageienblume besitzen oftmals noch an ihnen haftende Härchen. Sie sind orangefarben und tauchen büschelweise an den Samen auf. Sie sollten Sie vor Aussaat vorsichtig mit einem Messer oder den Fingern entfernen.

Lesen Sie auch

Der nächste Schritt ist es, die hartschaligen Samen anzufeilen. Dadurch kann der Keim schneller hervortreten. Das kann dauern… Feilen Sie die Samen solange an, bis das weißliche Innere sichtbar wird. Hierfür können Sie Ihre Fingernägel, eine Nagelfeile oder ein Messer verwenden.

Sind Sie so weit gekommen, geht es weiter mit dem Quellenlassen. Nehmen Sie ein Glas oder eine Schale und befüllen sie dieses/diese mit lauwarmem Wasser. Die Samen werden für 24 bis 48 Stunden hineingelegt. Sie saugen sich mit Wasser voll und der Keimvorgang wird aktiviert.

Die Samen säen

Jetzt sind die Samen bereit, im Zuge der Vermehrung gesät zu werden:

  • Töpfe mit nährstoffarmer Aussaaterde befüllen
  • Samen 2 bis 3 cm tief säen
  • Erde andrücken
  • befeuchten (z. B. mithilfe einer Sprühflasche)
  • Tüte darüberstülpen
  • regelmäßig lüften (Vermeidung von Schimmelbildung)

Keimdauer und Keimquote

Geduld ist nun gefragt. Manche Samen keimen schlecht, andere hingegen schnell und erfolgreich. Wichtig ist:

  • gleichmäßig feucht und warm halten
  • wenn Trieb sichtbar, an hellen Standort stellen
  • ideale Keimtemperatur: 25 bis 30 °C
  • Keimdauer: 3 Wochen bis 8 Monate
  • Keimquote: 60 bis 80 %

Wie lange dauert es bis zur Blüte?

Hier ist Geduld gefragt und: Sie sollten sich die Aussaat genau überlegen! Wenn Sie die Blüten bewundern wollen, müssen Sie nach der Aussaat der Samen zwischen 4 und 6 Jahre warten, bis sich zum ersten Mal Blüten offenbaren. Da ist die Teilung als Vermehrungsmethode vorzuziehen…

Tipps

Halten Sie das Substrat nur feucht und nicht nass! Ansonsten faulen die Samen und keimen nicht.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.