spargel-einlegen
Spargel und Weißweinessig passen gut zusammen

Spargel einlegen – Rezept und Anleitung

Es ist keine Kunst, Spargel einzulegen. Auch die Zutatenliste hält sich in Grenzen. Folgen Sie am besten unserem Rezept und der simplen Anleitung, um Ihren Spargel mehrere Monate haltbar zu machen.

Rezept zum Einlegen von Spargel

Sie brauchen:

  • 250 g Spargel
  • 65 ml Wasser
  • 65 ml Weißweinessig
  • 1 EL Zucker*
  • Estragon
  • Salz
  • Einmachgläser

* Wir raten Ihnen, statt normalem Kristallzucker Birkenzucker zu nehmen. Dieser hat einen ähnlich starken Süßungseffekt, ist Ihrer Gesundheit aber zuträglicher.

So legen Sie Spargel richtig ein

  1. Waschen Sie den Spargel gründlich.
  2. Lassen Sie das Gemüse gut abtropfen.
  3. Schälen Sie den Spargel vom Kopf ausgehend – am besten mit einem Sparschäler.
  4. Schneiden Sie die Stielenden mit einem scharfen Messer ab.
  5. Halbieren Sie die vorbereiteten Spargelstangen.
  6. Geben Sie die halbierten Stangen in den Topf.
  7. Übergießen Sie die Stangen mit dem Wasser.
  8. Würzen Sie das Ganze mit einer Prise Salz (nach Gefühl) und dem Zucker.
  9. Bringen Sie die Brühe (mit Deckel) zum Kochen.
  10. Lassen Sie den Sud zugedeckt 20 Minuten lang kochen.
  11. Währenddessen können Sie mehrere Estragonblätter waschen, trocken tupfen und klein hacken.
  12. Nehmen Sie den Topf kurz von der Kochstelle.
  13. Fischen Sie die Spargelstangen heraus und legen sie in ein Sieb.
  14. Lassen Sie den Spargel abtropfen und abkühlen.
  15. Fügen Sie zum Sud den Weißweinessig hinzu.
  16. Kochen Sie die Brühe noch einmal auf.
  17. Schichten Sie die Spargelstangen und die gehackten Estragonblätter in die Einmachgläser.
  18. Übergießen Sie die Spargel-Estragon-Mischung mit dem heißen Sud. Der Spargel muss zur Gänze mit der Flüssigkeit bedeckt sein.
  19. Verschließen Sie die Einmachgläser fest.
  20. Lassen Sie den Mix zwei bis drei Tage an einem kühlen Ort ziehen. In dieser Zeit entfaltet sich das volle Aroma.
  21. Lagern Sie den eingelegten Spargel im Kühlschrank.

Tipps

Der eingelegte Spargel hält sich gemeinhin bis zu drei Monate.

Extra: Einmachgläser sterilisieren

Es ist wichtig, dass die verwendeten Einmachgläser absolut steril sind – ansonsten könnten enthaltene Keime die Haltbarkeit massiv einschränken.

  1. Reinigen Sie die Gläser gründlich mit Wasser und Spülmittel.
  2. Geben Sie sie in einen großen Topf.
  3. Füllen Sie den Topf mit viel Wasser, sodass die Gläser komplett bedeckt sind.
  4. Kochen Sie das Ganze auf.
  5. Setzen Sie die Gläser der intensiven Hitze für circa fünf Minuten aus.
  6. Nehmen Sie den Topf von der Kochstelle.
  7. Holen Sie die Einmachgläser vorsichtig heraus.
  8. Lassen Sie die Gläser auf sauberem Küchenpapier trocknen.
Text: Gartenjournal.net Artikelbild: marcin jucha/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum