spargel-einfrieren-ungeschaelt
Spargel kann auch ungeschält eingefroren werden

Spargel einfrieren – geht das auch ungeschält?

Knackige Spargelstangen gibt es frisch nur wenige Wochen im Jahr. Wer außerhalb der Spargelsaison den feinen Geschmack vermisst, kann sich einen tiefgekühlten Vorrat anlegen. Die Schale sollte vorher ab, doch zur Not darf der Spargel auch ungeschält in die Truhe.

Die Saison ist kurz – der Appetit groß

Alljährlich irgendwann im Mai beginnt die Spargelsaison für den hierzulande angebauten Spargel. Dieser schmeckt den Kennern besser als die weit gereiste Importware. Doch spätestens am 24. Juni, dem Johannistag, ist die Saison auch schon wieder vorbei. Diese wenigen Wochen sind die richtige Zeit, die Gefriertruhe mit dem Gemüse zu befüllen.

Tipps

Die Saison startet mit einem stolzen Spargelpreis. Warten Sie mit dem Einfrieren noch etwas, denn zum Ende hin sind die leckeren Stangen meist günstiger zu bekommen.

Zuvor schälen, wann immer es möglich ist

Einiges spricht dafür, dass die Schale der Stangen vor dem Einfrieren geschält werden sollte:

  • der Spargel wird ohne Schale verzehrt
  • die tiefgefrorenen Stangen sind sofort einsatzbereit
  • aufgetauter Spargel ist weich, das Schälen dadurch erschwert
  • späteres Schälen entfällt und spart Zeit beim Kochen

Spargel ungeschält einfrieren

Jede einzelne Stange will von ihrer Schale befreit werden. Das kann eine Menge Zeit in Anspruch nehmen. Wenn die Zeit mal knapp ist, stellt sich die Frage: Das Einfrieren um ein paar Tage verschieben oder den Spargel doch ungeschält einfrieren?

Je frischer der Spargel eingefroren wird, um so besser ist seine Qualität nach dem Auftauen. Daher sollten Sie nicht lange mit dem Einfrieren warten. Die Stangen können zur Not auch vor dem Kochen geschält werden.

Nach dem Waschen werden die abgetrockneten Stangen einfach in Gefrierbeutel abgepackt. Die eingeschlossene Luft sollte herausgedrückt und der Beutel gut verschlossen werden.

So kann tiefgefrorener Spargel geschält werden

Aufgetaute Spargelstangen verlieren ihre Festigkeit. Sie liegen weich in der Hand und das Schälen wird unmöglich. Deswegen müssen sie geschält werden, noch bevor sie ganz auftauen. Su funktioniert es am besten:

  1. Stellen Sie eine Schale mit warmem Wasser bereit. Die Schale sollte so groß sein, dass einzelne Spargelstangen hineinpassen.
  2. Holen Sie die tiefgefrorenen Spargelstangen aus dem Gefrierschrank heraus.
  3. Tauchen Sie eine Stange für etwa 3 Sekunden in das warme Wasser. Die dünne Schale taut dadurch auf.
  4. Schälen Sie jetzt mit einem Sparmesser die Schale ab. Seien Sie dabei vorsichtig, denn die gefrorenen Stangen sind leicht zerbrechlich.
  5. Machen Sie danach weiter mit der nächsten Stange, bis Sie die ganze Spargelmenge geschält haben.

Haltbarkeit und Verwendung

Die Haltbarkeit von tiefgefrorenem Spargel beträgt 6 bis 8 Monate, wenn er durchgehend bei Minus 18 Grad Celsius gekühlt wird.

Es reicht völlig, wenn nur die äußere Schale aufgetaut ist, damit der Spargel geschält werden kann. Darüber hinaus sollte der Spargel nicht weiter auftauen, sondern sofort weiter verarbeitet werden.

Artikelbild: Bernhard Richter/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2