spargel-einmachen
Wer zur Spargelzeit Spargel einweckt, kann auch außerhalb der Saison Spargel genießen

Spargel einmachen und die Spargelzeit verlängern

Nur wenige Wochen im Frühjahr wird der heimische Spargel im Handel angeboten. Wer sich gerne einen Vorrat für Sommer, Herbst und Winter anlegen möchte, kann sich einige Gläser des leckeren Gemüses einkochen.

Ganz einfach: Spargel einwecken

Zum Einkochen von Spargel sollten Sie 1 l Weckgläser benutzen. Die Gläser sind so hoch, dass der Spargel aufrecht darin Platz hat. Gläser und Deckel werden vor der Verwendung ausgekocht oder im Backofen für zehn Minuten bei 100 Grad sterilisiert.

  1. Schälen Sie den frischen Spargel mit einem Sparschäler.
  2. Waschen Sie die Spargelstangen und schneiden das trockene Ende ab.
  3. Legen Sie die Stangen etwa eine Stunde in leicht gesalzenes Wasser.
  4. Kochen Sie dann den Spargel darin für 10 bis 15 Minuten.
  5. Schneiden Sie die Stangen auf eine Länge, die in die Gläser passt.
  6. Stellen Sie die Spargelstangen aufrecht, mit dem Kopf nach oben, in die Gläser.
  7. Gießen Sie die leicht gesalzene Spargelbrühe noch heiß in die Gläser.
  8. Sind kleine Spargelstücke angefallen, geben Sie diese in geeignete Gläser und füllen mit Sud auf.
  9. Wer möchte kann nun auch noch Gewürze, wie zum Beispiel Estragon, zufügen.
  10. Trocknen Sie den Glasrand noch einmal mit einem sauberen Tuch ab.
  11. Verschließen Sie die Gläser mit Weckgummi, Glasdeckel und Einmachklammern.

Wecken Sie nun Ihre Gläser im Backofen oder im Einkochautomaten ein.

im Einkochautomaten

Stellen Sie die Gläser mit etwas Abstand in den Weckkessel, gießen bis zur Hälfte der Gläser Wasser an und kochen sie eine Stunde bei 99 Grad ein.

Im Backofen

Im Backofen nutzen Sie die Fettpfanne, stellen die Gläser hinein und gießen 2 cm Wasser an. Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad auf. Sobald in den Gläsern Perlen aufsteigen, schalten Sie den Ofen aus und lassen die Gläser noch 30 Minuten darin stehen.

Die Gläser kühlen im Backofen/Einkochautomaten noch einige Zeit ab, werden dann aber heraus geholt, um unter einem Tuch vollständig abzukühlen. Danach können die Einmachklammern entfernt werden.

Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, dass Ihre Spargelkonserve bis zur nächsten Ernte frisch bleibt, können Sie nach 48 Stunden die Gläser noch einmal eine Stunde einkochen.

Artikelbild: HandmadePictures/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2