Sommerjasmin richtig schneiden – Tipps und Tricks

Gute drei Meter hoch kann der Sommerjasmin (bot. Solanum jasminoides) werden, mit bis zu einem Meter langen Trieben. Bis in den Oktober hinein bildet die Pflanze dekorative weiße Blüten aus. Der Sommerjasmin ist sehr schnittverträglich.

sommerjasmin-schneiden
Ein regelmäßiger Rückschnitt fördert die Blütenbildung

Muss der Sommerjasmin regelmäßig beschnitten werden?

Ein regelmäßiger Rückschnitt des nicht winterharten Sommerjasmins ist durchaus zu empfehlen. Dadurch bleibt die Pflanze in ihren Ausmaßen überschaubar. Störende oder kranke Triebe dürfen jederzeit entfernt werden, das schadet dem Sommerjasmin nicht. Durch das Ausputzen (Abschneiden welker Blüten) fördern Sie außerdem die Bildung neuer Knospen und Blüten und verlängern so die Blütezeit.

Lesen Sie auch

Wann ist die beste Zeit für einen Rückschnitt?

Beim idealen Zeitpunkt für das Schneiden des Sommerjasmins ist abhängig von seinem Standort. Kultivieren Sie die Pflanze ganzjährig im Wintergarten, dann ist ein relativ kräftiger Rückschnitt im Frühjahr zu empfehlen. Eine Kübelpflanze auf der Terrasse schneiden Sie dagegen am besten im Herbst vor der Überwinterung zurück. So braucht sie weniger Platz und Pflege im Winterquartier.

Worauf sollte ich beim Rückschnitt achten?

Der Sommerjasmin ist giftig, daher sollten Sie beim Rückschnitt im besten immer Handschuhe tragen. So vermeiden Sie einen Hautkontakt mit dem Pflanzensaft. Das Schnittgut können Sie zur Vermehrung verwenden und Stecklinge daraus ziehen.

Auch wenn der Sommerjasmin gut schnittverträglich ist, sollten Sie ihn nicht zu sehr beschneiden. Etwa ein Drittel der Triebe sollte an der Pflanze verbleiben. Ein schönes Gesamtbild erreichen Sie, wenn die Krone nach dem Schnitt etwa so groß ist wie das Pflanzgefäß.

Das Wichtigste in Kürze:

  • gut schnittverträglich
  • regelmäßiger Rückschnitt empfehlenswert, einmal jährlich
  • idealer Zeitpunkt: Frühjahr für Pflanzen im Wintergarten, Herbst für draußen gehaltene Pflanzen
  • beim Rückschnitt Handschuhe tragen, die Pflanze ist giftig
  • Pflanze darf bis zu einem Drittel eingekürzt werden
  • Abschneiden welker Blüten fördert erneute Knospenbildung
  • ganzjährig Korrekturschnitt möglich
  • Schnittgut kann zur Vermehrung genutzt werden (Stecklinge)

Tipps

Wenn Sie welke Blüten regelmäßig abschneiden, dann regen Sie Ihren Sommerjasmin dadurch zur erneuten Knospenbildung an und verlängern so die Blütezeit.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.