Jasmin

Jasmin Überwintern: Wann und wie zurückschneiden?

Artikel zitieren

Wenn der Jasmin aus der Sommerfrische zum Überwintern ins Haus geholt wird, kann es notwendig sein, ihn zurückzuschneiden. Dabei sollten Sie sehr vorsichtig sein, denn unter Umständen blüht der Jasmin im nächsten Jahr dann nicht mehr.

Jasmin schneiden vor dem Winter
Jasmin braucht vor dem Überwintern nicht geschnitten zu werden
AUF EINEN BLICK
Wann und wie sollte Jasmin vor dem Überwintern zurückgeschnitten werden?
Sollte der Jasmin vor dem Überwintern zurückgeschnitten werden, kürzen Sie nur störende Triebe und vermeiden Altholz-Schnitte. Idealerweise schneiden Sie Jasmin im Frühjahr zurück und nutzen ein Rankgerüst zur Pflege, um unnötige Rückschnitte zu vermeiden.

Jasmin besser im Frühjahr zurückschneiden

Die beste Zeit zum Zurückschneiden von Jasmin ist das Frühjahr. Dennoch kann es notwendig sein, die Pflanze vor dem Überwintern zu schneiden, weil sie sonst einfach nicht ins Winterquartier passt.

Beim Zurückschneiden vor dem Überwintern kürzen Sie nur solche Triebe, die wirklich im Weg sind. Schneiden Sie auf keinen Fall ins Altholz, denn das nimmt der Jasmin wirklich übel.

Erst wenn Sie den Jasmin nach der Winterpause wieder an wärmere Temperaturen gewöhnen, ist ein moderater Rückschnitt sinnvoll.

Tipp

Die meisten Jasmin-Arten sind Kletterpflanzen. Pflegen Sie sie an einem Rankgerüst (99,00€ bei Amazon*), an dem die Ranken selbst emporklettern oder Sie sie anbinden können. Das erspart unnötige Rückschnitte vor der Winterpause.