Sellerie einlegen: So machen Sie das schmackhafte Gemüse haltbar

Knollensellerie ist aus unserer Küche kaum wegzudenken. Als Basis für Suppen oder Terrinen, püriert als Beilage zu Fleisch oder Fisch oder wie ein Schnitzel paniert punktet das vielseitige Gemüse in vielen Rezepten. Möchten Sie den Sellerie konservieren, können Sie ihn einlegen und kalt zur Brotzeit oder als Salat reichen.

sellerie-einlegen
Auch Sellerie lässt sich lecker einlegen

Süßsauer eingelegter Sellerie

Zutaten:

  • 500 g frischer Sellerie, geputzt und gewürfelt gewogen
  • 200 ml Wasser
  • 3 TL Essig
  • 2 EL Zucker
  • etwas Salz

Einige Gläser mit Schraubverschluss. Achten Sie darauf, dass die Dichtung intakt ist.

Lesen Sie auch

Zubereitung

  1. Wasser mit Essig, Zucker und Salz aufkochen und den Sellerie darin circa 7 Minuten garen. Er sollte noch bissfest sein.
  2. Kochend heiß in zuvor sterilisierte Gefäße abfüllen und sofort verschließen.
  3. Umdrehen und auskühlen lassen.
  4. Dadurch bildet sich ein Vakuum und der kühl und dunkel gelagerte Sellerie hält einige Wochen.

Sellerie als Salat einlegen und einkochen

Zutaten

  • 3 kg Knollensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 1500 ml Selleriesud
  • 250 ml Weißweinessig
  • 100 g Zucker
  • 20 g Salz
  • einige Liebstöckelblätter

Zudem benötigen Sie einige Twist-off-Gläser mit intaktem Schraubdeckel.

Zubereitung

  1. Kochen Sie die Gläser und die Deckel zehn Minuten in kochendem Wasser aus.
  2. Währenddessen den Sellerie schälen und in 2 x 2 Zentimeter große Würfel schneiden.
  3. Gemüse in reichlich Salzwasser circa sieben Minuten bissfest garen.
  4. Zwiebel schälen, würfeln und in eine Schüssel geben.
  5. Salz, Zucker, die gehackten Liebstöckelblätter sowie den Essig hinzufügen. Alles gut vermengen.
  6. Sellerie vom Herd nehmen und durch ein Sieb abgießen. Dabei die Kochflüssigkeit auffangen und 1500 ml abmessen.
  7. Selleriewasser zu der Essig-Gewürzmischung geben und alles verrühren.
  8. Selleriewürfel dicht in die Gläser füllen und den nochmals aufgekochten Sud darüber gießen.
  9. Gläser sofort verschließen, umdrehen und auskühlen lassen.

Damit der Salat noch länger haltbar ist, können Sie ihn zusätzlich einkochen:

  1. Verschlossene Gläser auf den Rost des Einkochautomaten stellen.
  2. Wasser angießen, bis die Gefäße zur Hälfte im Wasserbad stehen.
  3. Bei 85 Grad dreißig Minuten einwecken.

Tipps

Besonders lecker schmeckt der eingekochte Sellerie, wenn Sie diesen nach dem Öffnen mit etwas Öl und Pfeffer abschmecken.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: AlexDonin/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.