Die Schlüsselblume im Steckbrief

Die heimische Wildstaude, die auch als Himmelsschlüssel bezeichnet wird, ist unverkennbar: Aus Rosetten leicht graugrüner, runzliger Blätter erwächst im Frühjahr ein kräftiger, behaarter Stängel, an dem eine Dolde aus bis zu 20 becherförmigen, leicht hängenden, goldgelben und zart duftenden Blüten steht. Die Pflanze wird bis zu 15 Zentimeter hoch und breit.

Schlüsselblume Merkmale
Die Schlüsselblume gehört zu den Primelgewächsen
Früher Artikel Schlüsselblumen bevorzugen sonnigen Standort

Daten und Fakten zur Schlüsselblume im Überblick

  • Botanischer Name: Primula veris (Echte Schlüsselblume), Primula elatior (Hohe Schlüsselblume), Primula vulgaris (Stängellose Schlüsselblume)
  • Familie: Primelgewächse (Primulaceae)
  • Gattung: Primeln (Primula)
  • Volkstümliche Namen: u. a. Himmelsschlüssel, Frauenschlüssel, Märzenblümli, Petriblume, Eierkraut, Auritzel, Wiesen-Primel
  • Herkunft und Verbreitung: Europa, Vorderasien
  • Standort: Wiesen, lichte Laubwälder (besonders Eichen- und Buchenmischwälder), Waldränder
  • Wuchsform: krautig, in Gruppen
  • Höhe: ca. 15 bis 25 Zentimeter
  • Mehrjährig: ja
  • Blüten: doldig
  • Farben: gelb, rot, orange
  • Blütezeit: April bis Juni (in südlicheren Gefilden auch schon ab Februar)
  • Früchte: Kapselfrucht mit zahlreichen Samen
  • Blätter: Anordnung in Rosette
  • Vermehrung: Samen, Teilung
  • Winterhärte: sehr gut
  • Giftigkeit: nein
  • Nutzung: Zierpflanze, Schmetterlingsweide, Arzneipflanze

Schlüsselblume eignet sich sehr gut für naturnahe Gärten

Besonders gern werden Schlüsselblumen in naturnahe Gärten gepflanzt, die möglichst feuchte Böden haben sollten. Auch im Steingarten macht die charmante Wildstaude sich hervorragend. Sie lässt sich gut auswildern, kann allerdings auch schnell zum Problem werden, sofern sie sich an einem Standort zu wohl fühlt. Schlüsselblumen bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort auf humosem und feuchtem, aber durchlässigem Boden. Sie gedeiht auch sehr gut auf kalkhaltigen Böden. Rechnen Sie mit etwa elf bis 25 Pflanzen pro zu bepflanzendem Quadratmeter.

Pflege und Vermehrung

Schlüsselblumen gelten als äußerst pflegeleicht. Wenn eine Selbstaussaat nicht erwünscht ist, sollten die Fruchtstände rechtzeitig entfernt werden. Die Pflanze hybridisiert besonders gern mit Primula elatior, der Hohen Schlüsselblume. Die Vermehrung erfolgt entweder durch eine Aussaat nach der Samenreife oder durch die Teilung während der Wachstumsphase.

Tipps

Besonders schön sieht die Mischung “Sunset Shades” aus, die in gelben, roten und orangen Tönen blüht und bis zu 25 Zentimeter hoch werden kann. Rotblütige Schlüsselblumen stammen aus Kreuzungen mit der Hybride Primula polyantha.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.