Im Beet Rote Bete vereinzeln

Rote Bete wird meist sehr dicht gesät und später pikiert. Das kann im Anzuchtstopf oder direkt im Beet erfolgen. Wie Sie Ihre Rote Bete im Beet vereinzeln, erfahren Sie im Folgenden.

rote-bete-vereinzeln
Rote Bete sollte vereinzelt werden, bevor die Pflänzchen tiefe Wurzeln bilden

Rote Bete ins Beet säen

Wollen Sie Rote Bete direkt ins Beet aussäen, sollten Sie damit bis Mitte Mai warten, denn die jungen Keimlinge sind sehr kälteempfindlich. Dann gehen Sie wie folgt vor:

  • Ziehen Sie im Abstand von etwa 30cm Pflanzrillen, in die Sie die Rote-Bete-Samen ein bis zwei Zentimeter tief setzen.
  • Säen Sie alle ein bis zwei Zentimeter einen Samen, schließlich werden diese später pikiert.
  • Bedecken Sie die Samen mit Erde und gießen Sie sie gut an.
  • Achten Sie während der kommenden Wochen darauf, dass die Erde um die keimenden Samen stets leicht feucht ist.

Lesen Sie auch

Wann sollte Rote Bete vereinzelt werden?

Rote Bete keimt nach etwa zehn bis vierzehn Tagen und wächst dann ziemlich schnell. Der beste Zeitpunkt zum Pikieren ist etwa vier bis sechs Wochen nach der Aussaat, wenn die Rote Bete eine Höhe von ein bis drei Zentimeter erreicht hat.

Wie wird die Rote Bete vereinzelt: Eine Anleitung

Zum Vereinzeln benötigen Sie lediglich ein Stäbchen mit spitz zulaufender Spitze. Das kann ein Zahnstocher, ein Schaschlikstäbchen oder auch ein spezieller Pikirestab sein.
Zum Vereinzeln der Roten Bete gehen Sie wie folgt vor:

  • Wählen Sie die Pflanzen, die stehen bleiben sollen. Dabei sollte es sich um kräftige, gesunde Keimlinge handeln. Diese werden nicht angefasst.
  • Vereinzeln Sie so, dass nur etwa alle sieben Zentimeter eine Rote Rübe übrig bleibt.
  • Lockern Sie mit dem Stäbchen die Erde um jenes Pflänzchen, das Sie entfernen wollen.
  • Packen Sie das Pflänzchen möglichst nah an den Wurzeln, ohne Pflanzenteile benachbarter Rüben zu erfassen.
  • Ziehen Sie den Keimling mit leichten Rüttelbewegungen vorsichtig heraus.
  • Drücken Sie die aufgelockerte Erde um die verbleibenden Pflanzen leicht an.

Was tun mit den pikierten Pflänzchen?

Nun wäre es doch schade, die pikierten Pflänzchen einfach wegzuwerfen. Das ist auch völlig überflüssig, denn Sie können sie ganz verwenden:

  • Sie können die pikierten Pflänzchen an einem anderen Ort wieder auspflanzen und zu großen Roten Rüben heranziehen.
  • Sie können sie für leckere Gerichte verwenden. Hier finden Sie ein paar einfache Rezeptideen.
  • Die roten Sämlinge eignen sich auch hervorragend als Deko für herzhafte Gerichte.

Text: Sara Müller
Artikelbild: RaspberryStudio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.