Rote Bete Sorten

In der Welt der bunten Vielfalt: Rote Bete Sorten

Rote Bete ist nicht gleich Rote Bete. Es gibt sie in den verschiedensten Formen, Größen, Farben und Geschmacksausprägungen. Auf altbewährte Sorten zu zählen ist sicher kein Fehler. Doch auch die neuen Sorten haben es in sich...

Nächster Artikel Rote Bete ernten: Der Zeitpunkt und die Handgriffe zählen

 

Blutrote mit unterschiedlichen Vorzügen

Wer kennt sie nicht, die typisch roten, kugeligen und saftigen Knollen der Roten Bete? Dass es innerhalb der Kategorie der roten Sorten nennenswerte Unterschiede gibt, macht es manchmal nicht leicht, sich für eine Sorte für den Anbau zu entscheiden.

Unter den blutroten Exemplaren der Roten Bete haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten die folgenden Sorten bewährt:

  • ‚Detroit Dark Red‘: ideal zum Kochen und Braten
  • ‚Early Wonder Tall Top‘: Frühsorte mit besonders zarten Blättern
  • ‚Rote Kugel‘: kugelrund und altbewährt
  • ‚Ägyptische Plattrunde‘: plattrund und raschwüchsig
  • ‚Formanova‘: zylindrisch
  • ‚Forono‘: zylindrisch und ertragreich
  • ‚Coven Garden‘: eiförmig
  • ‚Bull’s Blood‘: hell- und dunkelrot gestreift, dekorative Blätter

Rot-weiße bis weiße Sorten

Die rot-weißen Sorten sind besonders dekorativ für kalte Platten und Rohkostsalate. Die weißen Sorten bilden generell einen schönen Kontrast zu den farbenfrohen Sorten und sind ebenfalls äußerst schmackhaft. Zu den bekanntesten Sorten zählen:

  • ‚Crapaudine‘: rot-weiß, spitz, ertragreich
  • ‚Krötchen‘: rot-weiß, unregelmäßig geformt, sehr süß
  • ‚Tonda di Chioggia‘: rot-weiß, ideal für Rohkost
  • ‚Albina Vereduna‘: weiß, rund, zart, ideal für Rohkost und zum Kochen

Gelbe bis orange-gelbe Sorten

Die gelben und orange-gelben Sorten der Roten Bete gehören zu den mildesten und süßesten Exemplaren. Gärtner fällen ihre Wahl in der Regel zwischen den folgenden drei Sorten:

  • ‚Burpee’s Golden‘: orange-gelb, klein, rund, sehr süß, ideal für Rohkost
  • ‚Golden‘: sonnengelb, mild im Geschmack
  • ‚Boldor‘: orange-gelb, zart, süß

Die Mischung macht’s

Wie wäre es mit einem bunten Rote Bete Beet? Mehrere Sorten anzubauen lohnt sich nicht nur aufgrund der Vielfalt. Die Knollen reifen zu unterschiedlichen Zeiten aus, wodurch sich eine längere Ernteperiode ergibt. Somit kann die gesamte Rote Bete Saison ausgekostet werden.

Tipps & Tricks

Die roten Sorten in der Welt der Roten Bete sind in der Regel erdiger im Geschmack als andersfarbige Sorten und sowohl für den Rohverzehr sowie zum Weiterverarbeiten wie milchsauren Einlegen und Kochen gut geeignet.

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5