Die Wurzeln einer Robinie entfernen

Die Robinie ist ein beliebter Gartenbaum, was aufgrund Ihrer Optik nicht verwunderlich ist. Allerdings verändert die sogenannte Scheinakazie auf Dauer das Substrat und macht anderen Pflanzen nicht nur auf diese Weise das Leben schwer. Vor allem neigt die Robinie nämlich zu starker Wurzelbildung, die sich nur mühsam eindämmen lässt. Unwillkürlich tauchen die Ableger auch an unerwünschten Orten auf. Welche Methoden sinnvoll sind, um die Ausbreitung der Robinie zu hemmen, erfahren Sie in diesem Artikel.

robinie-wurzel-entfernen
Die Wurzlen einer Robinie zu entfernen, ist keine leichte Aufgabe

Fragliche Maßnahmen

Das Ringeln

Beim Ringeln entfernen Sie die Rinde rund um den Stamm der Robinie, sodass sie im Folgejahr abstirbt. Dabei muss ihnen allerdings klar sein, dass Sie dem Baum gravierende Verletzungen zufügen. Überdies ist diese Methode nicht immer erfolgreich. Entscheiden Sie sich dennoch für diese Maßnahme, gilt es, aufgrund der starken Giftigkeit der Rinde gut aufzupassen, den Kontakt mit der Haut zu vermeiden.

Einsatz von Herbiziden

In den USA sind Giftstoffe, die den Baum abtöten Gang und Gebe. Hierzulande sollten Sie abwägen, ob Sie bereit sind, das Risiko einer Umweltgefährdung einzugehen. Informieren Sie sich unbedingt beim zuständigen Amt, ob das Herbizid Ihrer Wahl überhaupt zulässig ist.

Tipps zur Entfernung der Wurzeln

Kein Radikalschnitt

Eine Pflanze ist stets darauf bedacht, das Gleichgewicht der Anteile von ober- und unterirdischem Wuchs auszugleichen. Schneiden Sie die Äste und Zweige verstärkt zurück, reagiert die Robinie darauf mit einer noch höheren Wurzelbildung.

Wurzel Ausläufer entfernen

  1. verfolgen Sie den Wuchs eines Ausläufers zurück bis zum Stamm der Robinie
  2. legen Sie den kompletten Ausläufer frei
  3. seien Sie achtsam, die Wurzel nicht zu verletzen, damit sich die Ausläufer Bildung nicht verstärkt
  4. graben Sie die Wurzel vollständig aus
  5. entsorgen Sie die Wurzel auf dem Kompost
  6. um das rasche, erneute Austreiben der Robinie für einige Zeit zu hemmen, hilft ein Drahtgitter, das Sie um den Stamm in die Erde setzen

Robinie als Bonsai halten

Wie wäre es, wenn Sie Ihre Robinie nicht in die Erde setzen, wo sie viele Ausläufer bildet, sondern stattdessen eine Kübelhaltung wählen. Durch stetes Umtopfen mit gleichzeitigem Wurzel Rückschnitt, bleibt die Ausläufer Bildung vergleichsweise gering.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Riccardo Arata/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.