Rhabarber

Herbstpflege für Rhabarber: Schneiden oder in Ruhe lassen?

Artikel zitieren

Rhabarber benötigt keinen obligatorischen Herbstschnitt. Dieser Artikel beleuchtet die Gründe für und wider einen Rückschnitt im Herbst und gibt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Durchführung.

Rhabarber schneiden im Herbst

Rhabarber schneiden im Herbst: Notwendig oder nicht?

Ein Rückschnitt des Rhabarbers im Herbst ist nicht zwingend erforderlich und kann sogar schädlich sein. Rhabarber zieht sich im Herbst von selbst zurück und speichert dabei Energie in den Wurzeln. Bei einem Schnitt entstehen offene Wunden, die Eintrittspforten für Krankheitserreger bieten können. Abgestorbene Pflanzenteile sterben über den Winter ab und die Pflanze treibt im Frühling neu aus. Daher ist ein Schnitt weder notwendig noch vorteilhaft.

Lesen Sie auch

Gründe für einen Herbstschnitt

Es gibt einige Gründe, die dennoch für einen Herbstschnitt des Rhabarbers sprechen können:

  • Platzbedarf: In kleineren Gärten können die großen Blätter des Rhabarbers im Herbst viel Platz beanspruchen. Ein Rückschnitt macht die Pflanze kompakter und reduziert den Raum, den sie einnimmt.
  • Krankheitsvorbeugung: Abgestorbene Pflanzenteile können Krankheiten und Schädlinge beherbergen. Ein Rückschnitt minimiert das Risiko eines Befalls.
  • Förderung des Wachstums: Indem Sie abgestorbene Stängel und Blätter entfernen, kann die Pflanze ihre Energie besser auf das Wurzelsystem konzentrieren, was zu einem kräftigeren Austrieb im kommenden Frühjahr führen kann.

Richtiger Zeitpunkt für den Herbstschnitt

Der optimale Zeitpunkt für den Herbstschnitt ist, wenn die Pflanze sich vollständig zurückgezogen hat und die Blätter und Stängel vertrocknet sind. Dies tritt in der Regel ab dem Spätsommer bis zum Frühherbst ein, meistens ab Ende Oktober bis zum ersten Frost.

Schritt-für-Schritt Anleitung für den Herbstschnitt

  1. Werkzeuge vorbereiten: Bereiten Sie eine scharfe Gartenschere oder ein Messer vor.
  2. Stängel entfernen: Schneiden Sie vertrocknete Stängel bodennah ab oder drehen Sie sie vorsichtig aus der Erde, um offene Schnittstellen zu vermeiden.
  3. Blätter entfernen: Schneiden oder drehen Sie vertrocknete Blätter vollständig ab.
  4. Entsorgung: Entsorgen Sie die abgeschnittenen Pflanzenteile auf dem Kompost oder im Biomüll.
  5. Mulchen (optional): Verteilen Sie eine Schicht Kompost oder Rindenmulch um die Pflanze, um sie vor Frost zu schützen und das Bodenleben zu fördern.

Besonderheiten beim Herbstschnitt

  • Junge Pflanzen: Bei jungen Rhabarberpflanzen im ersten Jahr nach der Pflanzung sollte ein Herbstschnitt vermieden werden, um das Wachstum nicht zu hemmen und die Pflanze zu schonen.
  • Herbst-Rhabarber: Bei speziellen Rhabarbersorten, die auch im Herbst geerntet werden können, sollten nur die vertrockneten Stängel und Blätter entfernt werden, um einen kräftigen Austrieb im kommenden Jahr zu gewährleisten.