Oleander

Oleander teilen: Worauf ist beim Vermehren zu achten?

Artikel zitieren

Die Teilung von Oleanderpflanzen ist eine einfache Vermehrungsmethode, die zu üppigerem Wachstum und einer größeren Blütenpracht führt. Dieser Artikel erklärt Schritt für Schritt, wie Sie Ihren Oleander fachgerecht teilen und erfolgreich neu einpflanzen.

Oleander Teilung
Ältere Oleander-Büsche können gut über Teilung vermehrt werden

Voraussetzungen für die Teilung

Für die Teilung von Oleanderpflanzen sollten Ihre Pflanzen alt genug und ausreichend groß sein. Besonders geeignet sind ältere Pflanzen, die bereits mehrere Jahre im Kübel gewachsen sind und einen dichten Wurzelballen ausgebildet haben. Jeder Teil der Pflanze muss genügend starke Triebe und gesundes Wurzelwerk besitzen. Es empfiehlt sich, vor dem Verpflanzen einige Triebe zurückzuschneiden und den Wurzelballen gut zu wässern.

Lesen Sie auch

Der richtige Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt für die Teilung des Oleanders liegt im späten Frühjahr bis zum Hochsommer, wenn die Pflanze aktiv wächst. Während dieser Phase ist das Wurzelwachstum besonders stark, was den Erfolg der Teilung erhöht. Stellen Sie sicher, dass die Temperaturen mild und frostfrei sind und die geteilten Pflanzen an einem sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden stehen.

Benötigte Werkzeuge

Für die Teilung des Oleanders benötigen Sie:

  • Scharfes Messer oder Gartenschere: Um saubere und gerade Schnitte am Wurzelballen zu erzielen.
  • Blumentöpfe: Neue Töpfe mit ausreichend Platz für das Wurzelwerk der geteilten Pflanzen.
  • Kübelpflanzenerde: Hochwertige Erde, idealerweise für mediterrane Pflanzen, die eine gute Drainage bietet.
  • Langzeitdünger: Zur Unterstützung der Neupflanzungen.
  • Handschuhe: Da alle Teile des Oleanders giftig sind, sollten Sie beim Umgang mit der Pflanze immer Handschuhe tragen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Teilung

Folgen Sie diesen Schritten, um Ihren Oleander erfolgreich zu teilen:

1. Pflanze aus dem Kübel nehmen: Heben Sie den Oleander vorsichtig aus dem Kübel und entfernen Sie überschüssige Erde vom Wurzelballen.

2. Wurzelballen begutachten: Prüfen Sie den Wurzelballen und identifizieren Sie Stellen, an denen die Pflanze gut geteilt werden kann. Ideal sind Bereiche mit mehreren Trieben und dichtem Wurzelwerk.

3. Wurzelballen teilen: Zerteilen Sie den Wurzelballen mit einem scharfen Messer oder einer Gartenschere in zwei gleichgroße Teile. Jeder Teil sollte genügend Wurzeln und starke Triebe besitzen.

4. Pflanzen vorbereiten: Schneiden Sie einige Triebe zurück, damit die Pflanzen ihre Energie zunächst in die Wurzelbildung investieren können. Wässern Sie beide Wurzelballen erneut gut.

5. Pflanzen einsetzen: Setzen Sie die geteilten Pflanzen in die vorbereiteten Blumentöpfe, gefüllt mit frischer Kübelpflanzenerde und etwas Langzeitdünger. Drücken Sie die Erde leicht an und gießen Sie die Pflanzen gründlich.

6. Standort wählen: Stellen Sie die geteilten Oleander an einen hellen und sonnigen Ort, der vor starkem Wind geschützt ist.

Pflege nach der Teilung

Nach der Teilung benötigen die Oleanderpflanzen besondere Aufmerksamkeit:

Gießen: Halten Sie die Erde in den Töpfen gleichmäßig feucht, vermeiden Sie aber Staunässe. An heißen Tagen sollten Sie den Oleander ausreichend wässern.

Düngen: Versorgen Sie die Pflanzen regelmäßig mit einem Dünger für mediterrane Pflanzen, um das Wachstum und die Blütenbildung zu fördern.

Schneiden: Kürzen Sie die Triebe regelmäßig, um einen buschigen Wuchs zu fördern. Entfernen Sie verwelkte Blüten und beschädigte Triebe.

Durch die Beachtung dieser Schritte und Pflegetipps können Sie Ihre Oleander erfolgreich teilen und für ein gesundes Wachstum sorgen.