So ziehen Sie selbst einen Oleander mit Stamm

Eigentlich sind Oleander ebenso breit wie hoch wachsende Sträucher, die bei guten Wachstumsbedingungen bis zu fünf Meter hoch werden können - natürlich eher nicht, wenn er in einem kleinen Kübel gehalten wird. Von Natur aus entwickelt der Strauch mehrere Stämme, die mit zunehmendem Alter von unten her verkahlen. Diese Entwicklung wird normalerweise mit einem regelmäßigen Verjüngungsschnitt verhindert. Sie können sie sich aber auch zunutze machen, indem Sie den Strauch gezielt zum Hochstamm erziehen.

Oleander Hochstamm
Der Oleander ist ein besonders hübsches Stämmchen

Oleanderstrauch zum Hochstamm erziehen – eine Anleitung

Dazu benötigen Sie zunächst einmal eine junge Oleanderpflanze, deren Wurzelballen Sie vorsichtig in mehrere Stücke teilen – jedes Teil sollte dabei genau einen Austrieb und ausreichend Wurzeln erhalten. Pflanzen Sie die vereinzelten Oleanderstücke in je einen Kübel mit geeignetem Substrat und gießen Sie sie gut an. Stellen Sie den Topf an einen hellen und warmen Platz und wässern Sie den jungen Oleanderstamm regelmäßig. Doch die Erziehung zum Hochstamm ist noch nicht beendet:

  • Überlegen Sie, wie hoch Ihr Oleanderhochstamm werden soll.
  • Schneiden Sie unterhalb des gewünschten Kronenansatzes alle Seitentriebe und Ausläufer ab.
  • Nun formen Sie die Krone, indem zunächst alle Triebe entsprechend eingekürzt werden.
  • Dabei sollten die äußeren Triebe kürzer sein als die inneren, um eine schöne Kronenform zu erhalten.
  • Damit die Krone schön buschig wird, können Sie die einzelnen Triebe außerdem mit Hilfe von Schnüren auseinanderziehen.
  • Befestigen Sie die Schnüre zu diesen Zweck an den Trieben sowie am Stamm.
  • Binden Sie sie aber nicht allzu fest, da sie schließlich eine ganze Saison am Baum bleiben sollen.
  • Durch diese Maßnahme wachsen die Triebe mehr seitlich als aufrecht in die Höhe.
  • Achten Sie in der Folgezeit vermehrt auf eventuelle neue Seitentriebe oder Ausläufer
  • und entfernen Sie diese rechtzeitig.

Lesen Sie auch

Ansonsten wird der selbst gezogene Oleanderhochstamm ebenso geschnitten wie jeder andere Oleanderstrauch auch.

Oleanderstamm richtig pflegen

Oleander ist eine sehr pflegeintensive Pflanze, die während der Wachstumssaison regelmäßig gewässert und gedüngt werden sollte. In den heißen Sommermonaten kann der Oleander ruhig täglich gegossen und mindestens einmal die Woche mit einem guten Blühpflanzendünger (13,44€ bei Amazon*) versorgt werden. Junge Oleander sollten außerdem einmal pro Jahr, ältere Exemplare alle fünf Jahre umgetopft werden.

Tipps

Da Oleander nicht winterhart ist, muss er noch vor dem ersten Frost ins kalte, aber frostfreie Winterquartier geräumt werden.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.