Oleander bekommt gelbe Blätter – Ursachen und Gegenmittel

Grundsätzlich sind gelbe Blätter am Oleander eine völlig normale Erscheinung und kein Grund zur Sorge. Zwar handelt es sich bei dieser Pflanze um eine immergrüne Art, allerdings unterliegt das Laub auch hier einer Alterung und wird nach zwei bis drei Jahren abgeworfen und durch frisches Blattgrün ersetzt. Allerdings können auch andere Gründe als die hier aufgeführte Ursache zu einer Gelbfärbung der Blätter führen.

Oleander wird gelb
Gelbe Blätter können ein Anzeichen für Nährstoffmangel sein
Früher Artikel Nächster Artikel Oleander richtig düngen

Ungeeigneter Standort

Oleander liebt einen warmen Platz an der Sonne, der allerdings auch windgeschützt liegen sollte. Wind verträgt die mediterrane Pflanze nicht, sie wird gelb. Ebenfalls problematisch ist ein Standortwechsel, etwa beim Verräumen vom Winter- ins Sommerquartier. Ein solcher sollte immer behutsam und in Etappen erfolgen, damit die Pflanze sich umgewöhnen kann.

Lesen Sie auch

Nährstoffmangel

Werden in kurzer Zeit recht viele Blätter gelb, so kann dies auf einen Nährstoffmangel hinweisen. Der Oleander gehört zu den Starkzehrern und muss daher – erst recht, wenn er im Kübel kultiviert wird – regelmäßig gedüngt werden. Bei einer ungenügenden Düngung sind die gelben Blätter ein Hinweis auf einen Mangel, oft an Stickstoff und / oder Kalium. Düngen Sie Oleander während der Wachstumssaison mindestens ein- oder sogar zwei Mal pro Woche mit einem guten Blühpflanzendünger.(13,52€ bei Amazon*)

Wassermangel

An seinen natürlichen Standorten wächst der Oleander gern an Flussufern, die von Zeit zu Zeit überschwemmt werden. Die Pflanze ist also daran gewöhnt, häufig nasse Füße zu haben. Oleander braucht sehr viel Wasser und verträgt als eine der wenigen Arten selbst Staunässe. Bei Wassermangel können sich die Blätter gelb färben, um schließlich abgeworfen zu werden.

Warme Überwinterung

Eine weitere häufige Ursache für die gelben Blätter des Oleanders kann eine zu warme Überwinterung sein, etwa, wenn Sie die Pflanze in den kalten Monaten ins warme Wohnzimmer stellen. Im Winter braucht der immergrüne Oleander eine Ruhepause, deshalb sollten Sie ihn an einen kühlen, aber frostfreien und hellen Platz stellen. Auch der winterliche Lichtmangel kann gelbe Blätter verursachen.

Tipps

Falls andere Ursachen nicht infrage kommen, so überprüfen Sie einmal die Größe des Kübels. Wählen Sie die Kübelgröße so groß wie möglich, da die Wurzeln des Oleanders Platz benötigen. Außerdem sollte die Pflanze einmal jährlich umgetopft werden.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.