Karotten

Möhren für Hunde: Gesunde Snacks und Schonkost

Artikel zitieren

Wenn Sie Hundehalter sind, können Sie Möhren im Garten nicht nur für den eigenen Genuss anbauen. Auch Hunde können mitunter ganz wild auf kleine Karottenstücke als Snack zwischendurch sein, wobei diese auch roh gut vertragen werden.

Möhren für Hunde

Karotten als Schonfutter bei Magenproblemen

Insbesondere gekochte oder pürierte Möhren aus eigener Ernte eignen sich für eine Schonkostkur bei Hunden mit Magenproblemen. Da roh verfütterte Karotten vom Hund weniger gut energetisch verwertet werden können, eignen sie sich auch für eine spezielle Gemüsediät mit dem Ziel einer Gewichtsreduktion. Darüber hinaus können gekochte Möhren leichten Durchfall bei Hunden bekämpfen.

AUF EINEN BLICK
Sind Möhren für Hunde geeignet und gesund?
Möhren sind für Hunde nicht nur ein leckerer Snack, sondern können auch als Schonfutter bei Magenproblemen dienen. Gekochte oder pürierte Möhren helfen bei leichten Durchfällen, während rohe Karottenstücke als Teil einer Gemüsediät zur Gewichtsreduktion beitragen können.
Bilder: PK-Photos / iStockphoto