Melone züchten und aus dem eigenen Garten ernten?

Melonen werden geschmacklich zwar zum Obst gerechnet, sind aber aufgrund des Absterbens der Pflanzen mit der Ernte eigentlich ein Gemüse. Die Vermehrung und Zucht von Melonen erfolgt daher über die Gewinnung der Samen aus den reifen Früchten.

Melone züchten

Die Auswahl passender Sorten

Für die Auswahl der richtigen Melonensorten für den Anbau im Garten sollten Sie nicht nur den persönlichen Geschmack, sondern auch die Sonneneinstrahlung und den zur Verfügung stehenden Platz am geplanten Standort berücksichtigen. Große Sorten der Wassermelone wie die Crimson Sweet benötigen viel Platz für ihre langen Ranken und die am Boden aufliegenden Früchte. Kleinere Wassermelonen wie die Sugar Baby und Zuckermelonen die die Galia oder die Charentais tragen auch an kletternden Ranken Früchte und können sich so gut für den Anbau in einem Gewächshaus eignen.

Die Gewinnung der Samen

Grundsätzlich können die Samen für die Anzucht von Melonen nicht nur im gut sortierten Fachhandel für Sämereien gekauft werden, sondern auch aus selbst angebauten oder im Supermarkt gekauften Früchten gewonnen werden. Während sich durch die Auswahl der Samen beim Eigenanbau Hybridsorten mit schlechter Möglichkeit zur Weitervermehrung vermeiden lassen, so müssen Sie sich bei gekauften Früchten in der Regel auf das Glück verlassen. Entfernen Sie zunächst anhaftendes Fruchtfleisch, bevor Sie die Melonensamen sanft trocknen und luftig aufbewahren. So0nst können diese leicht schimmeln und so ihre Keimfähigkeit verlieren.

Melonen vorziehen und auspflanzen

Um Jahr für Jahr bei Ihren Melonen gute Zuchtergebnisse zu erhalten, sollten Sie immer nur den Früchten Samen entnehmen, die Ihren Anforderungen an die Zucht entsprechen. So können Sie Schritt für Schritt kernärmere Sorten oder Pflanzen mit besonders kräftigem Wachstum züchten. Damit die Melonen hierzulande im Garten oder im Gewächshaus auch wirklich reif werden, sollten Sie diese ab April auf der Fensterbank vorziehen. Beachten Sie dabei folgende Tipps:

  • Verwendung verrottbarer Pflanztöpfe zur Schonung der Melonenwurzeln
  • langsames Gewöhnen der Jungpflanzen an das direkte Sonnenlicht
  • die Jungpflanzen erst auspflanzen, wenn die Nächte frostfrei sind

Tipps & Tricks

Die Jungpflanzen der diversen Melonenarten sind für Schnecken eine wahre Delikatesse, sorgen Sie also nach dem Auspflanzen für einen ausreichenden Schutz vor Schnecken.

WK

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.