Braune Blätter an der Medinilla magnifica verhindern

Die Medinilla magnifica ist sicherlich ein sehr schöner Anblick, wenn sie gesund ist und viele Blüten entwickelt. Leider ist die Pflege sehr schwierig, sodass gerade Anfänger häufig mit abfallenden oder braunen Blättern zu kämpfen haben. Wie lassen sich braune Blätter der Medinille verhindern?

medinilla-magnifica-braune-blaetter
Es kann ganz unterschiedliche Ursachen haben, wenn die Medinille braune Blätter bekommt
Früher Artikel Warum verliert die Medinilla magnifica ihre Blätter? Nächster Artikel So schneiden Sie eine Medinilla magnifica richtig

Ursachen für braune Blätter der Medinilla magnifica

  • Wurzelballen zu nass
  • schlechter Standort
  • Schädlingsbefall

Die Medinille braucht einen warmen Standort mit um 26 Grad im Sommer und 16 Grad im Winter. Zugluft mag sie gar nicht. Direkte Sonnenbestrahlung während der Sommerzeit verträgt sie ebenfalls nicht und reagiert darauf mit braunen oder abfallenden Blättern. Braune Blätter können Sie abschneiden.

Besonders häufig führt Schädlingsbefall durch Spinnmilben dazu, dass die Medinilla magnifica braune Blätter bekommt. Untersuchen Sie die Pflanze regelmäßig auf kleine Gespinste, die sich in den Blattachseln befinden.

Durch Besprühen lässt sich die Luftfeuchtigkeit erhöhen und starkem Schädlingsbefall vorbeugen.

Tipps

Wenn Sie die Medinilla magnifica besprühen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, achten Sie darauf, dass niemals Wasser direkt auf die Blüten gelangt. Besprüht werden nur die Blätter.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: niponxene/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.