Margerite Frost
Die Margerite ist schlecht winterhart

Margeriten überwintern – alles, was Sie wissen müssen

Viele Margeriten sind schlecht winterhart. Stehen sie im Topf oder gelten sie generell als empfindlich wie beispielsweise Stämmchen, dann sollten sie um ihr Überleben Willen überwintert werden. Doch wie funktioniert das?

Früher Artikel Die Margerite hat gelbe Blätter – die häufigsten Ursachen

Vor dem ersten Frost hereinholen

Bevor der erste Frost einsetzt – etwa zwischen Mitte und Ende Oktober – werden die Sensibelchen ins Winterquartier gebracht. Dieses sollte folgendermaßen sein:

  • unbeheizt
  • zwischen 5 und 15 °C kühl
  • hell

Ausgepflanzte Margeriten draußen schützen

Margeriten, die Sie ausgepflanzt haben und die frostverträglich sind, sollten Sie schützen, wenn Sie in einer rauen, ungeschützten Lage stehen. Auch wenn extreme Frosttemperaturen drohen, ist ein Winterschutz zu empfehlen. Als Schutz im Wurzelbereich und um die Triebe eignen sich:

  • Laub
  • Reisig
  • Vlies
  • Jutesack

Die Vorbereitung auf die Überwinterung – nicht zu vernachlässigen

Die Vorbereitung auf die Überwinterung ist das A & O. Es beginnt bereits im Spätsommer. Ab Ende August/Anfang September sollten Sie Ihre Margeriten nicht mehr düngen. Tun Sie das dennoch, verhindern Sie mit der starken Nährstoffzufuhr, dass die Triebe der Pflanzen ausreifen können. Dadurch sind sie wesentlich frostempfindlicher.

Kurz vor der Einquartierung bzw. dem Überwintern sollten Sie Ihre Margeriten außerdem zurückschneiden. Nehmen Sie eine scharfe Gartenschere zur Hand und schneiden Sie die Pflanzen etwa um ein Drittel zurück. Auch alte Blätter und Blüten sollten bei der Gelegenheit entfernt werden.

Während der Überwinterung

Während der Überwinterung der Margeriten sollten die Pflanzen niemals austrocknen. Sie müssen daher ab und an gegossen werden. Sparsam gießen heißt hier die Devise. Auf Düngergaben sollte gänzlich verzichtet werden.

Tipps

Kontrollieren Sie die Margeriten während der Überwinterung regelmäßig auf Schädlinge und Krankheiten!

Beiträge aus dem Forum

  1. Geranien aus dem Winterschlaf holen

    Pelargonium ist der botanische Name unserer so heißgeliebten Geranie. Sie ist Ende des 17. Jahrhundert aus Südafrika nach Mitteleuropa gekommen und geblieben, also quasi als "Einwanderer mit Bleibestatus". Sie gehört zur Gattung der Storchenschnabelgewächsen. Einige Zeitlang wurde sie als spießig angesehen, ist nun aber wieder voll im Trend und wurde mehrmals als Pflanze des Jahres ausgezeichnet. Sie verschönert unsere Balkone, Schalen und Töpfe mit einer riesiger Anzahl von Blüten in prachtvollen Farben, es gibt sie stehend, hängend, auch mit gefüllten, mehrfarbigen Blüten. Ich lebte mit meiner Familie lange Jahre im Alpenvorland, unsere Ausflüge erfolgten in fast sämtliche Alpenregionen. Eine der []

  2. Lesezeichen: Ein Thema oder einen Beitrag als Lesezeichen abspeichern

    Hallo! Ich habe kürzlich eine Aktualisierung der Forensoftware vorgenommen. Es gibt jetzt ein paar neue Funktionen, die ich ankündigen und erläutern möchte. Hier geht es um die Lesezeichen. Die Logik von Lesezeichen kennen die meisten schon vom Browser. Lesezeichen im Forum sind ganz ähnlich. So funktionieren sie: Falls dir ein Thema/Beitrag gut gefällt, kannst du sie mit einem Lesezeichen versehen und so schnell wieder finden. Lesezeichen sind nur für dich und nicht für andere Mitglieder sichtbar. Ein Lesezeichen erstellen Gehe im Forum auf ein Thema das du als Lesezeichen speichern möchtest Rechts oben siehst du 3 Symbole. Das Lesezeichen ist []

  3. Sind Erdbeersamen sorten rein?

    Hallo, wie der Titel es verrät: Sind Samen von der Erdbeere sortenrei oder muss ich mit Kreuzungen mit anderen Erdbeersorten rechnen? LG Jester

  4. Ingwer selbst anbauen

    Die Ingwerwurzel ist uns seit langem als fernöstliche Wurzel bekannt, hat sich jedoch in der westlichen Welt immer mehr als tolle, gesunde Wurzel ihren Platz in den Lebensmittel-Märkten erobert. Und immer mehr wird ihre gesunde Vielfalt erkannt. Da ich die Ingwerwurzel bereits seit vielen Jahren schätze und vewende, habe ich mich heute, im übertragenen Sinne, entschlossen, ein Loblied auf sie zu singen. Da sind erst einmal die gesunden Nährstoffe in der Wurzel, sie ist reich an: Vitamin C und Magnesium Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor Vitaminen und Mineralstoffen Das Rhizom wirkt antibakteriell und hemmt die Vermehrung der Viren. Wir []

  5. Natürlicher Schwimmteich. Erfahrungen mit professionellen EPDM Verlegern.

    Niederländer hier, Verzeihung bitte für die Sprachfehler. Ich wohne im PLZ Bereich 29. Hat jemand Erfahrung mit professionellen EPDM Verlegern? Ich habe einen großen Natürlichen Schwimmteich gebaut mit Sandsäcken, etwa 12x8 qm. Bin auf der Suche nach jemanden deren die Folie usw. verlegt. Würde mich freuen wenn jemand jemand empfehlen könnte.

  6. Johanneskraut

    Inwiefern unterscheidet sich das Johanniskraut zu seinen anderen Unterkategorien und Gattungen? Einige haben ja Beeren und einige nicht? Welche bekannte hat Beeren und welche nicht??? Wo ist bei den beiden Bildern der Unterschied? Wie heißen diese unterschiedlichen Gattungen und welche dient der Heilkunde?

    DerHampelHeinzler
    DerHampelHeinzler