Margeriten zurückschneiden – vor oder nach dem Überwintern?

Während viele Strauchmargeriten gut winterhart sind, zeigen sich andere Margeritenarten eher frostempfindlich. Wer sie überwintern will, sollte nicht vergessen, sie vorher zurückzuschneiden - oder doch erst danach?

Margerite überwintern Rückschnitt
Vor dem Wintereinbruch sollten winterharte Margeriten bis auf den Boden zurückgeschnitten werden

Im Herbst bodennah zurückschneiden

Bevor Sie Ihre Margeriten einquartieren, um sie zu überwintern, ist es empfehlenswert, die Triebe bis kurz über den Boden einzukürzen. Auch die alten Blüten bzw. Samenstände sollten entfernt werden. Im Frühjahr kann bei Bedarf ein Korrekturschnitt erfolgen.

Strauchmargeriten: Erst im Frühjahr etwas schneiden

Das gilt jedoch nicht für Strauchmargeriten. Bei ihnen ist es besser:

  • sie im Herbst nicht zu schneiden
  • damit wird ein zu starkes Vertrocknen vermieden
  • nur alte Blätter und Blüten entfernen
  • erst im Frühjahr um ein Drittel zurückzuschneiden
  • bei Freilandüberwinterung: Zur Winterzeit die Triebe vorsichtshalber mit Vlies umwickeln

Tipps

Margeriten-Stämmchen sollten im Herbst um ein Drittel eingekürzt werden. Ein kompletter Rückschnitt ist nicht zu empfehlen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.